Top
Schweine entsorgen Hooligans | Fritten, Fussball & Bier
fade
15357
post-template-default,single,single-post,postid-15357,single-format-standard,eltd-core-1.2.2,flow child-child-ver-1.0.2,flow-ver-1.8,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-header-style-on-scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-7.7.1,vc_responsive,aa-prefix-socce-
Title
Fritten, Fussball & Bier / Kuriose Sache  / Schweine entsorgen Hooligans

Schweine entsorgen Hooligans

Lange hat es gedauert, aber nun hat sich endlich ein Verein dazu entschlossen, zu handeln und den Hooligans und Pyrotechnikfanatikern das Handwerk zu legen. Das will man dabei mit einer ganz einfach aber ungewöhnlichen Methode erreichen, nämlich mit Schweinen. In Russland bei Zenit St. Petersburg platziert man bei der Einlasskontrolle Schweine und lässt diese an den Fans riechen. Schlagen die Borstentiere Alarm, so haben sie mit 99%iger Sicherheit etwas Pyrotechnisches erschnüffelt…

Wir wissen bereits bei Zenit, dass es keinen besseren Mittel im Entdecken von pyrotechnischem Material gibt als Schweine oder Hunde, die über einen perfekten Geruchsinn verfügen. (Juri Friedorof, stellv. Generaldirektor bei Zenit St. Petersburg)

Ob die Schweine-Methode auch etwas für Deutschland ist? Glaube ich nicht, hier setzt man lieber auf die gute Naser der Hunde und macht lieber noch eine Ganzkörperkontrolle obendrein. Ist sicher auch besser so, denn so bleibt genug Schwein im Stall stehen für unser heißgeliebtes Schweineschnitzel…

Toby Volke

Servus, ich bin der Frittenmeister. Den Blog habe ich 2006 nach der WM in Deutschland gegründet, einfach weil ich meiner Leidenschaft, dem Fussball, mehr Zeit widmen wollte. Und was ist da besser dazu geeignet als ein Blog, wo man immer viel Hintergründe recherchieren muss. Passt perfekt oder?Verein: SV Wacker Burghausen

No Comments

Post a Comment