Top
Ohne Rückennummer auch kein Vertrag | Fritten, Fussball & Bier
fade
5719
post-template-default,single,single-post,postid-5719,single-format-standard,eltd-core-1.2.2,flow child-child-ver-1.0.2,flow-ver-1.8,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-header-style-on-scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-7.6,vc_responsive,aa-prefix-socce-
Title
Fritten, Fussball & Bier / Kultspieler  / Ohne Rückennummer auch kein Vertrag

Ohne Rückennummer auch kein Vertrag

Verträge sind immer eine komplizierte Angelegenheit und sind vor allem immer dann hinderlich, wenn man gerade zu einem neuen Verein wechseln will. Also versucht man als Spieler was? Ganz klar, man versucht möglichst billig aus dem Vertrag herauszukommen und die Ablösesumme möglichst auf Null zu drücken. Wieso versucht man als Spieler aber so etwas? Auch ganz klar, denn was die Vereine nicht als Ablösesumme kassieren, kassiert der Spieler und der Berater großteils wieder als Handgeld. Aber egal, um das geht es uns hier mal gar nicht sondern um eine Geschichte, wie man einen etwas fadenscheinigen Grund für einen Vertragskündigung sucht. Geschehen ist das ganze erst vor wenigen Tagen beim spanischen Geldscheißerklub Real Madrid. Dort spielt ja (gelegentlich) unser ehemaliger Lieblingsholländer Rafael van der Vaart, meistens jedoch sitzt er nur auf der Bank rum und langweilt sich. Auf der Suche nach einem neuen Verein ist er schon, nur will halt in der heutigen Zeit keiner mehr (außer Real Madrid) hohe Ablösesummen zahlen. Also was tun? Ja ganz klar, man sucht sich einen Vertragspassus heraus, der besagt, dass man seine Rückennummer nicht anderweitig verwenden darf.

Real Madrid hat seine Rückennummer in den Testspielen an einen anderen Spieler vergeben. Ihm haben sie keine Nummer gegeben. Das bedeutet, dass sie den Vertrag nicht respektiert haben. (Wil van Megen, einem Anwalt der internationalen Spielergewerkschaft FIFPro in der holländischen Zeitschrift „Voetbal International“)

Das haben sie aber dennoch getan. In einem Testspiel haben sie dem jungen Esteban Granero die Nummer von van der Vaart gegeben, da dieser für dieses Freundschaftsspiel nicht im Kader stand. Damit haben sie aber in den Augen des Anwalts Wil van Megen ganz klar einen Vertragsbruch begangen und der Vertrag wäre somit hinfällig. Also könnte doch der van der Vaart jetzt Ablösefrei wechseln und damit wäre er auch wieder für etliche Vereine, allen voran dem Hamburger SV, wieder sehr interessant. Aber ob so etwas wirklich funktioniert?

Toby Volke

Servus, ich bin der Frittenmeister. Den Blog habe ich 2006 nach der WM in Deutschland gegründet, einfach weil ich meiner Leidenschaft, dem Fussball, mehr Zeit widmen wollte. Und was ist da besser dazu geeignet als ein Blog, wo man immer viel Hintergründe recherchieren muss. Passt perfekt oder?Verein: SV Wacker Burghausen

1 Comment

Post a Comment