Home Geld regiert die Welt! Champions League Einnahmen des FC Bayern München in der Saison 2009/2010

Champions League Einnahmen des FC Bayern München in der Saison 2009/2010

by Frittenmeister

Letztes Jahr habe ich mir die Einnahmen des FC Bayern München in der Champions League mal genauer angesehen und bin auf ein überraschendes Ergebnis gestoßen. Die Bayern haben damals weitaus mehr in der Meisterrunde verdient als die Presse überall verkündet hat. Und auch dieses Jahr läuft das Spielchen wieder in der gleichen Art und Weise ab. Es gibt eine Zahl von 57 Millionen Euro, die überall genannt wird, wenn man jedoch mal genauer nachrechnet, dann kommt man eigentlich auf weitaus mehr.

Im Gegensatz zur letzten Saison ist auch noch zu beachten, dass die Prämien teilweise stark erhöht wurden. So kassiert man jetzt zum Beispiel für einen Sieg in der Gruppenphase gleich mal 200.000 Euro mehr. Dafür haben die Bayern in den Gruppenspielen einiges an Geld liegen lassen, zwei Niederlagen und zwei Unentschieden bedeuten 2,4 Millionen Euro weniger an Einnahmen als Möglich. Aber egal, durch den Siegeszug bis ins Finale hat unser deutscher Vorzeigeklub so viel Geld eingenommen wie wohl noch nie zuvor in seiner Geschichte. Lasst euch überraschen von meiner Milchmädchenrechnung…

Einnahmen Insgesamt: ca. 70,3 Millionen Euro

Aufgeschlüsselt ergibt sich dann folgendes Bild:

Hinrunde: 24,9 Millionen Euro

  • Startgeld für jedes Gruppenspiel (6 x 550.000 Euro): 3,3 Millionen Euro
  • Prämie für das Erreichen der Gruppenphase: 3,8 Millionen Euro
  • Prämien für 4 Siege:  3 x 800.000 Euro = 2,4 Millionen Euro
  • Prämien für 2 Unentschieden: 1 x 400.000 Euro = 400.000 Euro
  • Heimspiele mit je 64.000 Zuschauer (3 x ca. 3,3 Millionen Euro):  ca. 9 Millionen Euro
  • Werbeeinnahmen: 6 Millionen Euro

Achtelfinale: 6,3 Millionen Euro

  • Prämie für den Einzug ins Achtelfinale: 3,0 Millionen Euro
  • Heimspiel mit je 64.000 Zuschauer: ca. 3,3 Millionen Euro
  • Werbeeinnahmen: (unbekannt)

Viertelfinale: 6,6 Millionen Euro

  • Prämie für den Einzug ins Viertelfinale: 3,3 Millionen Euro
  • Heimspiel mit je 64.000 Zuschauer: ca. 3,3 Millionen Euro
  • Werbeeinnahmen: (unbekannt)

Halbfinale: 7,3 Millionen Euro

  • Prämie für den Einzug ins Halbfinale: 4 Millionen Euro
  • Heimspiel mit je 64.000 Zuschauer: ca. 3,3 Millionen Euro
  • Werbeeinnahmen: (unbekannt)

Finale: 5,2 Millionen Euro

  • Prämie für die Niederlage im Finale: 5,2 Millionen Euro

Sonstige Einnahmen:

  • Marketingpool (TV-Einnahmen):  ca. 20 Millionen Euro

Zum Marketingpool muss ich noch ein paar Worte verlieren, weil ja jedes Jahr aufs neue Ungewissheit herrscht, was denn der Marketingpool überhaupt ist. Die Sache ist eigentlich ganz einfach, nur der Name ist etwas irreführend. Nennt man das ganze TV-Pool oder Fernsehrechte-Auszahlungspool, dann versteht jeder um was es geht. Nur die Auszahlung ist dann wieder eine etwas komische Angelegenheit. Vor der Saison wird für jedes Land ein Betrag für den Marketingpool festgelegt. Dieser Betrag wird am Ende unter allen Champions Leage Teilnehmern eines Landes aufgeteilt und wer am weitesten kommt, der bekommt auch am meisten Asche. Sollte jemand wie letztes Jahr schon relativ früh ausscheiden, dann bekommt diese Mannschaft weniger aus dem Pool, die anderen noch verbliebenen Teilnehmer des Landes dafür aber um so mehr. Die Bayern haben davon letztes Jahr gut profitiert, da der VfL Wolfsburg schon in der Gruppenphase hängengeblieben ist und der VfB Stuttgart auch nicht über das Achtelfinale hinausgekommen ist. Sie haben also am Meisten aus dem Marketingpool bekommen.

So, ihr seht, die Berechnung ist noch nicht einmal komplett aber trotzdem hat unser Rekordmeister ca. 70 Millionen Euro eingeommen. Die Zahlen habe ich übrigens aus diversen Medienberichten, Pressemitteilungen und Interviewaussagen zusammengestellt. Ob sie richtig sind oder nicht, kann ich nicht wirklich sagen, aber sie klingen zumindest sehr plausibel.

3 comments

You may also like

3 comments

nedfuller 1. Juni 2010 - 14:06

70 Millionen?
Davon kann man die Hälfte der zweiten Liga bezahlen.
Und die dritte Liga komplett.

Reply
nob 4. Juni 2010 - 20:19

oder sogar 12 Millionen Pizza Margherita! 😉

Reply
Schura 16. Juni 2010 - 20:18

Klingt berauschend…alerdings würds mich interessieren welche Aufwände dem gegenüber stehen. Also wieviel Gewinn aus der CL gemacht wurde. Leider wird dies nirgendwo erwähnt.

Reply

Leave a Comment

7 + 2 =