Top
Rot für den Maschinengewehrjubel | Fritten, Fussball & Bier
fade
15082
post-template-default,single,single-post,postid-15082,single-format-standard,eltd-core-1.2.2,flow child-child-ver-1.0.2,flow-ver-1.8,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-header-style-on-scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-7.6,vc_responsive
Title
Fritten, Fussball & Bier / Kuriose Sache  / Rot für den Maschinengewehrjubel

Rot für den Maschinengewehrjubel

Für einen Torjubel kann man schon mal eine gelbe oder auch eine gelb-rote Karte bekommen. Hannovers Spielmacher Szabolcs Huszti kann davon ein Lied singen und auch wenn er nichts schlimmes gemacht hat, hat er die rote Karte ganz regelkonform bekommen. Es ist nach FIFA-Recht nun mal nicht erlaubt, mit den Fans zu feiern und sein Trikot dabei auszuziehen. Diskussionswürdig ist bei seinen Jubelvergehen nur, ob man für ein und diesselbe Aktion gleich zwei gelbe Karten verdient hat. Aber der Ärger darüber ist in Hannover inzwischen sicher schon wieder verflogen. In Mexiko geht es dagegen noch ein wenig anders zur Sache. Dort hat Fidel Martinez beim Spiel Tijuana gegen Toluca die glatt rote Karte für seinen Torjubel gesehen und wie wir meinen, auch vollkommen zu Recht. Sein Maschinengewehrjubel muss ja auch nicht sein und vor allem nicht in einem Land, wo täglich Morde geschehen und sich Drogenbanden auf offener Straße einen richtigen Krieg liefern. Da kann einem der feine Herr Martinez nicht wirklich leid tun…

Quelle: Youtube (User: )

Toby Volke

Servus, ich bin der Frittenmeister. Den Blog habe ich 2006 nach der WM in Deutschland gegründet, einfach weil ich meiner Leidenschaft, dem Fussball, mehr Zeit widmen wollte. Und was ist da besser dazu geeignet als ein Blog, wo man immer viel Hintergründe recherchieren muss. Passt perfekt oder?Verein: SV Wacker Burghausen

No Comments

Post a Comment