Top
Der gekaufte Selfie als Jubel | Fritten, Fussball & Bier
fade
20303
post-template-default,single,single-post,postid-20303,single-format-video,eltd-core-1.2.2,flow child-child-ver-1.0.2,flow-ver-1.8,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-header-style-on-scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-7.4,vc_responsive
Title
Fritten, Fussball & Bier / Kuriose Sache  / Der gekaufte Selfie als Jubel

Der gekaufte Selfie als Jubel

Als Dom Dwyer für seinen Klub Chicago Fire seinen 12. Saisontreffer markierte, dachte noch niemand, dass nun eine Lehrstunde des modernen Marketings folgen würde. Dom Dwyer jubelte erst mal nicht mit seinen Teamkollegen, sondern holte sich von einem schon wartenden Journalisten ein Smartphone ab, mit der ein Selfie mit den Fans machte. Das Bild ging anschließend schnell raus an diverse Zeitungen und wurde als der ganz besondere Jubel gefeiert. Kritiker allerdings sprechen von einer absolut unangebrachten Selbstdarstellung von Dom Dwyer und fordern sogar eine Sperre.

Wir aber finden, dass der Selfie-Jubel eine brillianet Idee ist, aber auch nur einmal lustig ist…

Quelle: Youtube (User: Sporting Kansas City)

Toby Volke

Servus, ich bin der Frittenmeister. Den Blog habe ich 2006 nach der WM in Deutschland gegründet, einfach weil ich meiner Leidenschaft, dem Fussball, mehr Zeit widmen wollte. Und was ist da besser dazu geeignet als ein Blog, wo man immer viel Hintergründe recherchieren muss. Passt perfekt oder? Verein: SV Wacker Burghausen

No Comments

Post a Comment