Top
Kein Platz für Rassismus! | Fritten, Fussball & Bier
fade
13139
post-template-default,single,single-post,postid-13139,single-format-standard,eltd-core-1.2.2,flow child-child-ver-1.0.2,flow-ver-1.8,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-header-style-on-scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-7.6,vc_responsive,aa-prefix-socce-
Title
Fritten, Fussball & Bier / Kultspieler  / Kein Platz für Rassismus!

Kein Platz für Rassismus!

Es gibt keine Platz für Rassismus! Das sagen nicht nur wir, das sagt auch die Band Irié Revoltés und das sagen auch etliche Fussballspieler und -trainer. Wie sie uns diese Message mitteilen ist auch ganz. Sie singen und tanzen in dem Musikvideo der Irié Revoltés mit dem Namem „Viel zu tun“ mit und der Name ist Programm. Es gibt nämlich immer noch viel zu tun im Kampf gegen Rassismus und gegen Rechtsextremismus und jeder von Euch kann hier mitkämpfen! Also, schaut Euch das Video an, zählt die Fussballer, hört die Message und dann verbreitet das Video weiter. Jeder soll es erfahren, hier bei uns ist KEIN PLATZ FÃœR RASSISMUS…

Besucht die Webseite zur Aktion „Kein Platz für Rassismus“ und informiert  Euch: www.kein-platzt-fuer-rassimsus.de

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=vRZ6rM4-TJg[/youtube]

Quelle: Youtube (User:

Toby Volke

Servus, ich bin der Frittenmeister. Den Blog habe ich 2006 nach der WM in Deutschland gegründet, einfach weil ich meiner Leidenschaft, dem Fussball, mehr Zeit widmen wollte. Und was ist da besser dazu geeignet als ein Blog, wo man immer viel Hintergründe recherchieren muss. Passt perfekt oder?Verein: SV Wacker Burghausen

1 Comment
  • MyFuba

    Obwohl das Thema aktueller denn je ist, habe ich das gefühl, dass die Seite http://www.kein-platzt-fuer-rassimsus.de nicht gepflegt wird. Die letzten Neuigkeiten sind aus 2009. Es gibt noch andere Aktionen gegen Rassismus, die wesentlich aktueller sind. So zum Beispiel http://www.fussballvereine-gegen-rechts.de/

    Diese Initiative ist übrigends 2009 mit dem Julius-Hirsch-Preis ausgezeichnet worden. Außerdem gibt es dort die Schilder kostenfrei für die Vereine, d.h. als Gegenleistung wird nur ein Vermerk in der Presse erwünscht.

    Ansonsten bin ich natürlich Befürworter jeder Aktion gegen Rassismus

    19. November 2011 at 02:42

Post a Comment