Top
Jürgen Press sieht Rot und das in einem Scheißstadion… | Fritten, Fussball & Bier
fade
5613
post-template-default,single,single-post,postid-5613,single-format-standard,eltd-core-1.2.2,flow child-child-ver-1.0.2,flow-ver-1.8,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-header-style-on-scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-7.6,vc_responsive
Title
Fritten, Fussball & Bier / Kulttrainer  / Jürgen Press sieht Rot und das in einem Scheißstadion…

Jürgen Press sieht Rot und das in einem Scheißstadion…

Ein Mann sieht Rot, und zwar richtig deftig! Im August 2007 sprach Jürgen Press, der damalige Trainer des FC Ingolstadt, Klartext und das vor laufender Kamera von INtv. Eingebracht hat ihm sein explosives Interview, andere bezeichnen es als Ausraster, nicht viel, wenn man von dem Ärger mit den eigenen Fans und der Abmahnung durch den Verein absieht. Aber ob er das so positiv gefunden hat?

Mich persönlich kotzt es an, in diesem Scheißstadion zu spielen. Wir haben von der ersten Minute an zwar viele Zuschauer gehabt, aber keine Unterstützung. Nach zehn Minuten geht die Gegentribüne schon wieder los, beschimpft die Spieler, beschimpft den Trainer. Das kann nicht sein! Und das ist Ingolstadt? Da sag ich nur Dankeschön. (Jürgen Press)

Der heutige Trainer von meinem Lieblingsclub Wacker Burghausen ist bekannt für sein explosives Temperament. Schon einige Monate zuvor musste das Präsidium der Ingolstädter einiges an Kritik von ihm einstecken. Sie haben es aber immer wieder geschluckt, denn die Mannschaft hat er immer gut im Griff gehabt und auch gut geführt. Mal sehen, wie lange er in Burghausen ruhig bleibt, einen richtig trifftigen Grund um Auszuflippen hat er ja dort nicht. Die Fans sind begeisterungsfähig und machen Stimmung, die Mannschaft spielt wie er sich das vorstellt und das Präsidium ist froh, einen fähigen Trainer gefunden zu haben. Sind seine Ausraster damit also vorbei? Wir werden es sehen und solange erfreuen wir uns an seinem Zeitdokument aus der Ingolstädter Zeit…

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=5ycbU7TscOc[/youtube]

Toby Volke

Servus, ich bin der Frittenmeister. Den Blog habe ich 2006 nach der WM in Deutschland gegründet, einfach weil ich meiner Leidenschaft, dem Fussball, mehr Zeit widmen wollte. Und was ist da besser dazu geeignet als ein Blog, wo man immer viel Hintergründe recherchieren muss. Passt perfekt oder?Verein: SV Wacker Burghausen

4 Comments
  • nochmal DOMINIK

    ICH BIN EIGENTLICH GANZ ZUVERSICHTLICH DASS WIR DEN AUFSTIEG PACKEN KÖNNEN!!!!!!!!!!!!!!!

    U B S FOR EVER!!!

    SO MAG ICH DEN JÃœRGEN !!!

    FÃœR EINE FREIE FANKULTUR !!!

    IN DEN FARBEN GETRENNT IN DER SACHE VEREINT!!!

    WER BREMST VERLIERT !!!!

    12ter SPIELTAG – 23 PUNKTE – TABELLENFÃœHRER –

    WAS WILL MAN MEHR ??? – ANTWORT : AUFSTIEG !!!!

    4. Oktober 2009 at 13:39
  • Dominik (13 Jahre ) SUPPORTER

    SPITZENREITER SPITZENREITER HEY HEY !!!!!!!

    UNSER MANN : JÃœRGEN PRESS !!!

    FÃœR IMMER SV WACKER !!!

    GEGEN STADIONVERBOTE !!!!!

    4. Oktober 2009 at 13:30
  • Karolin

    Ich verstehe den Mann, denn ich habe ein ähnlich cholerisches Wesen:-)Was sind das überhaupt für Fans, die bei solchen Spielen bloß rumpöbeln!? Denen geht es nur darum Ärger zu machen, solche Leute dürfte man gar nicht erst reinlassen!

    14. September 2009 at 14:55
  • Wacker Fan

    Wo er recht hat, hat er recht. Wird mir immer sympathischer, unser Trainer!

    13. September 2009 at 17:56

Post a Comment