Top
Giesing feiert das Grünwalder Stadion | Fritten, Fussball & Bier
fade
1619
post-template-default,single,single-post,postid-1619,single-format-standard,eltd-core-1.2.2,flow child-child-ver-1.0.2,flow-ver-1.8,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-header-style-on-scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-7.7.1,vc_responsive,aa-prefix-socce-
Title
Fritten, Fussball & Bier / Bauwerk Stadion  / Giesing feiert das Grünwalder Stadion

Giesing feiert das Grünwalder Stadion

Es ist Montag, ich bin wieder nüchtern und jetzt kann ich natürlich auch mein Versprechen einlösen und euch noch mehr Fotos vom Samstag zeigen. Natürlich werde ich hier auch noch ein paar Worte verlieren, wer darauf keinen Bock hat, der kann gleich weiter nach unten scrollen und sich direkt die Bilder anschauen, die ich am Samstag im Grünwalder Stadion geknipst habe.

Es war ein rauschendes Fest am Samstag. Das Grünwalder Stadion war gut gefüllt, sagenhafte 13.000 Zuschauer wollten das bayerische Derby gegen den SSV Jahn Regensburg sehen. Und das Spiel brachte auch einiges an Brisanz mit. Zum einen, dass die Farben der Regensburger ausgerechnet Rot-Weiß sind (welcher andere Verein in München hat noch diesselben Farben?!?), zum anderen, dass sowohl für die Regensburger und für die kleinen 60er die Qualifikation zur neugeschaffenen 3. Liga auf dem Spiel stand. Um es gleich vorweg zu nehmen, der TSV 1860 München II hat das Spiel etwas unglücklich mit 0:1 verloren und ist damit nächstes Jahr nicht in der 3. Liga dabei sondern nur in der Regionalliga. Die Regensburger dagegen konnten nach dem Spiel richtig ausgelassen feiern, denn für sie ist jetzt alles klar. Herzlichen Glückwunsch…

Damit aber wieder zum eigentlich wichtigen Thema des Nachmittags! Die Fans machten Stimmung, sie sangen pausenlos und feuerten nicht nur Ihre Mannschaft an, sondern sie besangen auch das Grünwalder Stadion! Immer wieder stimmten die 13.000 Zuschauer auch „Raus aus der Arena“ an, ob das den Vorstand allerdings wirklich dazu bewegen wird, die Allianz-Arena zu verlassen und wieder ins Grünwalder Stadion zu gehen, ist alleine wegen des Mietvertrages schon fraglich.

Nach dem Spiel ging die Party dann noch weiter. In vielen Ecken von Giesing wurde noch stundenlang gefeiert, die Kneipen und Grünflächen waren voll mit Blau-weißen. An jedem Eck traf man alte und neue 60er Fans. Vor allem etliche alte Fans, die Ihr Stadion jahrelang nicht mehr so voll gesehen haben, weinten vor Glück und konnten es nicht fassen, dass sie so einen Tag noch einmal erleben durften. Ich muss sagen, seid heute verstehe ich sie, die Stimmung in diesem Stadion war von der 1. Minute an überragend gut, so etwas habe ich bisher in keiner Arena in Deutschland erleben können. Die Fans sangen, die Fans tanzten, es wurden Choreographien vorgestellt und, ich glaube das hat das altehrwürdige Stadion auf den Giesinger Höhen seid 20 Jahren nicht mehr erlebt, die Welle ging durch das Stadion und wurde durch die „gesperrten“ (baufälligen???) Blöcke auch nicht aufgehalten. Man merkte an diesem Tag, das nicht nur die Fans dieses Stadion lieben, sondern auch der ganze Stadtteil! Die Stunden nach dem Spiel waren wie ein großes Strassenfest, und das obwohl die eigenen Mannschaft verloren hatte…

So und damit bleibt mir nicht mehr viel außer Euch ein paar Fotos zu zeigen! Seht und fühlt die Stimmung…

xx-tausend_04.jpg

xx-tausend_01.jpg

 

xx-tausend_03.jpg

 

 

xx-tausend_06.jpg

 

xx-tausend_07.jpg

 

xx-tausend_08.jpg

 

xx-tausend_09.jpg

 

xx-tausend_10.jpg

 

xx-tausend_11.jpg

 

xx-tausend_13.jpg

 

xx-tausend_14.jpg

 

xx-tausend_16.jpg

 

xx-tausend_17.jpg

 

xx-tausend_18.jpg

 

xx-tausend_19.jpg

 

xx-tausend_20.jpg

 

xx-tausend_21.jpg

 

xx-tausend_22.jpg

 

xx-tausend_23.jpg

Aktion XX-Tausend, ich hoffe Du kommst wieder!

Toby Volke

Servus, ich bin der Frittenmeister. Den Blog habe ich 2006 nach der WM in Deutschland gegründet, einfach weil ich meiner Leidenschaft, dem Fussball, mehr Zeit widmen wollte. Und was ist da besser dazu geeignet als ein Blog, wo man immer viel Hintergründe recherchieren muss. Passt perfekt oder?Verein: SV Wacker Burghausen

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.