Home Kultspieler Einige gute Gründe für Poldi zu gehen oder zu bleiben

Einige gute Gründe für Poldi zu gehen oder zu bleiben

by Frittenmeister

Soll er bleiben oder soll er gehen? Fritten, Fussball & Bier hat sich mal überlegt, was für einen Verbleib von Lukas Podolski beim FC Bayern München spricht und was dagegen. Ihr könnte die Liste in den Kommentaren gerne ergänzen und weitere Argumente Pro und Contra Poldi beim FC Bayern München bringen.

Pro (er muss bleiben):

  • Meistertitel 2008 – 2011
  • Nationalmannschaftsambitionen (wer sich bei den Bayern durchsetzt, hat einen Stammplatz in der Nationalmannschaft sicher)
  • modernes Leistungszentrum

Contra (er muss gehen):

  • Landon Donavan
  • Vertrauen von Jürgen Klinsmann
  • 1. FC Köln
  • seine Frau & sein Kind
  • weniger Erwartungsdruck an ihn
  • einfachere Medienlandschaft als in München
  • Poldi hat keine Lust mehr auf die Bayern
  • Konkurrenz soll im Sommer noch größer werden (Stichwort: Arshavin)
  • Wohlfühlfaktor bzw. Heimweh nach Köln

Der Poldi konnte mal Fussball spielen, damals als er noch Vertrauen in sich und sein Spiel hatte. Wo das jetzt hingekommen ist, weiß niemand, selbst Supermotivator Jürgen Klinsmann zweifelt an ihm. Nun ja, als Abschluss zeigen wir noch ein Video aus der guten alten Zeit, als der Poldi noch Traumtore am Stück schoss.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=tLTIHXJZPWg[/youtube]

3 comments

You may also like

3 comments

Alex 20. November 2008 - 22:44

Er muss weg, ganz klar !!!!!!
Zurzeit spielt er leider auch nicht so gut, aber als er gut spielte, musste er trotzdem auf der bank sitzen.Er musste zugucken wie ein Klose, der grottenschlecht ist, spielt.

Hoeneß sagt er verbreitet schlechte Stimmung, dabei sehe ich ihn immer lächelnd und scherzend auf der Bank.

Poldi soll weg.

Reply
Frittenmeister 20. November 2008 - 23:39

Ich bin auch der Meinung, dass er gehen muss! Er kann einfach seine Leistung nicht abrufen bei den Bayern, ich finde er sitzt auch vollkommen zu Recht auf der Bank. Ein Klose hat auch wenn er das Tor nicht trifft große Vorteile, der kämpft, der ackert, der spielt die Mitspieler gut an. Was ein Podolski eher selten gelingt, von ihm sieht man leider nicht viel im Spiel, der versteckt sich! Früher hat er sich Chancen erarbeitet, aber nun? Nichts mehr…vielleicht war der Sprung von einem Zweitligisten bzw. schlechten Bundesligisten zu einem Spitzenteam einfach zu krass. Hier wird anders gespielt, hier hat er einfach nicht mehr so viel Platz wie beim FC Kölle. Tja…ciao Poldi, hätte dich gerne noch weiter bei den Bayern gesehen, aber es hat ja wohl keinen Sinn…

Reply
surfguard 21. November 2008 - 10:42

Hach ja, die gute alte Zeit, als der Poldi noch Traumtore am Stück schoss… Das waren schöne Zeiten. IN DER ZWEITEN LIGA. Komisch, dass es in der zweiten Liga leichter fällt, Traumtore zu schießen…

Reply

Leave a Comment

+ 47 = 54