Top
Nationalspieler aus Brasilien bei der Europameisterschaft | Fritten, Fussball & Bier
fade
1743
post-template-default,single,single-post,postid-1743,single-format-standard,eltd-core-1.2.2,flow child-child-ver-1.0.2,flow-ver-1.8,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-header-style-on-scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-7.6,vc_responsive
Title
Fritten, Fussball & Bier / int. Meisterschaften  / Nationalspieler aus Brasilien bei der Europameisterschaft

Nationalspieler aus Brasilien bei der Europameisterschaft

Es ist eigentlich eine Europameisterschaft. Doch auch in den Nationalmannschaften hält der Trend der Spielerverpflichtungen weiterhin an. Während man in Deutschland mit dem Brasilianer Paulo Rink nie glücklich wurde und ihn nach einigen Länderspielen nicht mehr berücksichtigte, funktioniert dies in anderen europäischen Ländern unerwartet gut. Ich habe mal recherchiert, wieviele Brasilianer alleine bei der aktuellen Europameisterschaft für die diversen EM-Teilnehmer im Einsatz sind.

Portugal:

  • Pepe (2007 eingebürgert)
  • Deco (2002)

Türkei:

  • Marco Aurelio (2006)

Polen:

  • Roger Guerreiro (2008)

Spanien:

  • Marcos Senna (2006)

Deutschland

  • Kevin Kurányi (besitzt mehrere Staatsbürgerschaften, unter anderem die von seinem Geburtsland Brasilien.)

Also, 6 Spieler aus Brasilien sind derzeit im Einsatz bei der Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz. Wenn das in den nächsten Jahren so weitergeht, dann können wir hier bald mal die besten 11 brasilianischen Fussballspieler bei der Europameisterschaft zusammenstellen, eine halbe Mannschaft haben wir ja jetzt schon mal…

Der Vollständigkeit halber, will ich auch erwähnen, dass es in Kroatien ebenfalls einen Nationalspieler mit brasilianischen Wurzeln gibt. Jedoch hatte Eduardo da Silva das Pech, dass ihm einige Wochen vor der EM 08 in einem äußerst brutalem Foul der Fuss gebrochen wurde. In der Qualifikation zur EM 08 war Eduardo da Silva mit 12 Toren noch der beste Torschütze der Kroaten…

Toby Volke

Servus, ich bin der Frittenmeister. Den Blog habe ich 2006 nach der WM in Deutschland gegründet, einfach weil ich meiner Leidenschaft, dem Fussball, mehr Zeit widmen wollte. Und was ist da besser dazu geeignet als ein Blog, wo man immer viel Hintergründe recherchieren muss. Passt perfekt oder?Verein: SV Wacker Burghausen

4 Comments
  • Faszination Brasilien

    Die Brasilianer sind Fußball verrückt so viel wusste ich auch schon! Dass aber so viele in einer Europäischen Nationalmannschaft spielen wusste ich wirklich nicht…habe mir aber ehrlich gesagt darüber auch keine Gedanken gemacht….Aber interessant zu wissen danke für den Beitrag!

    28. Mai 2009 at 16:49
  • Frittenmeister

    Stimmt…der Kuranyi! Steht direkt vor meiner Nase und prompt hab ich ihn übersehen! Danke für den Hinweis, ich ergänz ihn gleich mal oben im Artikel…

    24. Juni 2008 at 09:20
  • brasilblogger

    Tja, da hast du einen sechsten vergessen: Kevin Kuranyi!!! Geboren in Rio de Janeiro und damit Brasilianer! 😉
    Beste Grüsse aus Brasilien, der brasilblogger

    24. Juni 2008 at 01:56
  • Analphablogger

    Aufjedenfall mal interessant zu wissen wie viel Brasilianer bei europäischen Mannschaften spielen, bei Portugal mit Deco und Pepe, sowie Türkei mit Aurelio wusste ich es ja schon. Aber das die Kroaten und Spanier auch einen Brasilianer in ihren Reihen haben, das ist mir neu.

    22. Juni 2008 at 15:08

Post a Comment