Top
Ein gefühlvoller Lupfer kann ein Spiel entscheiden | Fritten, Fussball & Bier
fade
5615
post-template-default,single,single-post,postid-5615,single-format-standard,eltd-core-1.2.2,flow child-child-ver-1.0.2,flow-ver-1.8,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-header-style-on-scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-7.6,vc_responsive,aa-prefix-socce-
Title
Fritten, Fussball & Bier / Tor des Jahres  / Ein gefühlvoller Lupfer kann ein Spiel entscheiden

Ein gefühlvoller Lupfer kann ein Spiel entscheiden

Eine gute Einzelaktion wie z.B. ein gefühler Lupfer über den Torwart kann oftmals ein Spiel entscheiden. Wenn man jedoch so viel Gefühl im Fuss hat, dass man gleich mal den eigenen Torwart überlupft, dann hat das weniger mit Gefühl als mit viel Dummheit zu tun. Ismael Aisatti kann davon jetzt ein Lied singen, denn im Spiel Ajax Amsterdam gegen Benfica Lissabon hat er vor wenigen Tagen zugeschlagen. Wunderschön hebt er den Ball an, wunderschon dreht er sich über den (eigenen) Torwart und wunderschon passt er genau rein. Traumhaft oder?

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=dZRl4MBEILc[/youtube]

Toby Volke

Servus, ich bin der Frittenmeister. Den Blog habe ich 2006 nach der WM in Deutschland gegründet, einfach weil ich meiner Leidenschaft, dem Fussball, mehr Zeit widmen wollte. Und was ist da besser dazu geeignet als ein Blog, wo man immer viel Hintergründe recherchieren muss. Passt perfekt oder?Verein: SV Wacker Burghausen

2 Comments
  • Flug

    Jetzt mal ganz ehrlich. Was in drei Teufels Namen hat er sich dabei gedacht? Wollte er den Ball hoch zurück zum Torwart spielen? Das wäre mindestens genau so dumm gewesen.

    Aber naja schönes Ding. Ich glaube wenn ich der Torwart gewesen wäre, wäre ich komplett ausgerastet. Wäre interessant zu wissen, wann das Tor gefallen ist, und wieviel es dabei stand

    7. September 2009 at 12:00
  • fahnenmeier

    Also ich würde sagen: Sch*** gelaufen!

    31. Juli 2009 at 12:54

Post a Comment