Home Regelkunde Ein Auswechselspieler kriegt die gelbe Karte

Ein Auswechselspieler kriegt die gelbe Karte

by Frittenmeister

Gestern am 9. Spieltag trug sich eine durchaus kuriose Szene zu. Es war die 56. Minute im Spiel Eintracht Frankfurt gegen Hannover 96, die Ersatzspieler von Hannover 96 wärmten sich hinter dem Tor des eigenen Keepers auf um für einen eventuellen Einsatz bereit zu sein. Mit dabei ist auch der Abwehrspieler Mario Eggimann und der glaubte einen Geistesblitz zu haben.

Da sein Team ja mit 0:1 zurückliegt, will er den Ball schnell wieder zurück ins Spiel bringen. Nur hat er nicht lange genug gewartet, denn als er den Ball zum Torwart zurückspielt, ist dieser noch gar nicht im Aus. Für den Schiedsrichter ist die Sache ganz eindeutig, Mario Eggimann hat in das Spiel eingegriffen und das obwohl er nicht zu den 11 Spielern seines Teams auf dem Platz gehört. Resultat, klar, er muss bestraft werden. Also bekommt er vom Schiedsrichter die gelbe Karte mit der Begründung „unsportliches Verhalten“…

Aber hat er diese gelbe Karte zu Recht bekommen oder nicht? Für mich war diese Szene mal wieder der Anlass, einen Blick in die DFB-Fussballregeln zu werfen und siehe da, die Karte ist richtig! Kompliment an den Schiedsrichter, absolut richtig gehandelt. In der Regel 12 („Verbotenes Spiel und unsportliches Betragen“) des DFB-Regelwerks steht ganz klar, dass ein Spieler eine gelbe Karte bekommt, wenn er das Spielfeld ohne Genehmigung des Schiedsrichters betritt. Hat er, keine Frage! Auch kann man seine Aktion als „unsportliches Verhalten“ begründen und auch das wäre verwarnungswürdig. Also vollkommen klar, die gelbe Karte hat sich der liebe Herr Eggimann absolut verdient.

Eine Frage für mich bleibt hier aber noch bestehen. Wieso hat er nicht gewartet bis der Ball ins Aus gerollt ist? Es waren ja noch 34 Minuten zu spielen, von Zeitproblemen bei der Aufholjagd kann man hier also nicht sprechen. Ein Frankfurter Gegenspieler war auch nicht in der Nähe. Hier war also keine Not, man kann ihm also nur unterstellen, dass er etwas übermotiviert war und wohl selbst die Auslinie nicht im Auge gehabt hat. Ich sage mal, dass war keine Absicht von ihm, verbuchen wir das also mal unter Dumm gelaufen und weiter gehts…

Regel 12 – Verbotenes Spiel und unsportliches Betragen

Disziplinarmaßnahmen
Die Gelbe Karte zeigt an, dass ein Spieler, Auswechselspieler oder ausgewechselter
Spieler verwarnt wird. Die Rote Karte zeigt an, dass ein Spieler, Auswechselspieler oder ausgewechselter
Spieler des Feldes verwiesen wird. Rote oder Gelbe Karten können nur einem Spieler, Auswechselspieler oder ausgewechselten Spieler gezeigt werden.

Disziplinarstrafen darf der Schiedsrichter vom Betreten des Spielfelds bis zum Verlassen des Feldes nach dem Schlusspfiff aussprechen. Wenn sich ein Spieler inner- oder außerhalb des Spielfelds eines verwarnungs- oder feldverweiswürdigen Vergehens gegenüber einem Gegner, Mitspieler, Schiedsrichter, Schiedsrichter-Assistenten oder einer anderen Person schuldig macht oder beleidigende oder schmähende Äußerungen gebraucht, wird er gemäß Schwere des Vergehens bestraft.

Verwarnungswürdige Vergehen
Ein Spieler erhält eine Gelbe Karte und wird verwarnt, wenn er eines der folgenden
sieben Vergehen begeht:

  • unsportliches Betragen,
  • Protestieren/Reklamieren durch Worte oder Handlungen,
  • wiederholtes Verstoßen gegen die Spielregeln,
  • Verzögerung der Wiederaufnahme des Spiels,
  • Ignorieren des vorgeschriebenen Abstands bei Eckstoß, Freistoß oder Einwurf,
  • (Wieder-)Betreten des Spielfelds ohne Erlaubnis des Schiedsrichters,
  • absichtliches Verlassen des Spielfelds ohne Erlaubnis des Schiedsrichters.

Ein Auswechselspieler oder ausgewechselter Spieler wird verwarnt, wenn er eines
der folgenden drei Vergehen begeht:

  • unsportliches Betragen,
  • Protestieren/Reklamieren durch Worte oder Handlungen,
  • Verzögerung der Wiederaufnahme des Spiels.

(Zitat aus dem DFB-Regelwerk 2009/2010, S. 82)

1 comment

You may also like

1 comment

Jogi vom WM 2010 Journal 19. Oktober 2009 - 18:26

sehr schön recherchiert, tolle Sache!

Reply

Leave a Comment

61 + = 64