Top
Das verdienten die Trainer der Bundesliga 2008 | Fritten, Fussball & Bier
fade
3230
post-template-default,single,single-post,postid-3230,single-format-standard,eltd-core-1.2.2,flow child-child-ver-1.0.2,flow-ver-1.8,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-header-style-on-scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-7.4,vc_responsive
Title
Fritten, Fussball & Bier / Kulttrainer  / Das verdienten die Trainer der Bundesliga 2008

Das verdienten die Trainer der Bundesliga 2008

Trainer verdienen viel Geld und oft ist das auch gerechtfertigt! Sie tragen die komplette Verantwortung für die Spieler, für das Training und oft auch für die Transfers. In der freien Wirtschaft würde man sagen, diese Leute besetzen eine verantwortungsvolle Position, so etwas wie einen Abteilungsleiter. Und diese sind meistens ja auch gut bezahlt…

Klar, nicht so gut wie unsere lieben Trainer, aber dafür stehen normale Abteilungsleiter nicht so in der Öffentlichkeit wie Bundesligatrainer. Uns interessierte jetzt mal, was sie wirklich verdienen und deswegen haben wir mal im Netz recherchiert und aus vielen Gerüchten, Vereinsmitteilungen und Sportnews eine Gehaltstabelle zusammengestellt (natürlich ohne Anspruch auf Richtigkeit):

  1. Jürgen Klinsmann (FC Bayern München): 8 Millionen €
  2. Felix Magath (VfL Wolfsburg): 3 Millionen €
  3. Christoph Daum (1.FC Köln): 2,2 Millionen €
  4. Ralf Rangnick (TSG 1899 Hoffenheim): 2 Millionen €
  5. Martin Jol (Hamburger SV): 1,8 Millionen €
  6. Hans Meyer (Borussia Mönchengladbach): 1,5 Millionen € (+ 500.000 € Nichtabstiegsprämie)
  7. Thomas Schaaf (SV Werder Bremen): 1,5 Millionen €
  8. Jürgen Klopp (Borussia Dortmund): 1,5 Millionen €
  9. Fred Rutten (Schalke 04): 1,25 Millionen €
  10. Friedhelm Funkel (Eintracht Frankfurt): 1,1 Millionen €
  11. Michael Frontzeck (Arminia Bielefeld): 900.000 €
  12. Bruno Labbadia (Bayer Leverkusen): 800.000 €
  13. Dieter Hecking (Hannover 96): 800.000 €
  14. Lucien Favre (Hertha BSC Berlin): 800.000 €
  15. Marcel Koller (VfL Bochum): 720.000 €
  16. Markus Babbel: (VfB Stuttgart): 600.000 €
  17. Ede Becker (Karlsruher SC): 500.000 €
  18. Bojan Prasnikar (Energie Cottbus): 300.000 €

Der hier genannte Verdienst ist natürlich pro Jahr zu sehen! Werbeeinnahmen und Prämien sind hier nicht miteingerechnet, die kommen dann extra noch oben drauf! Schön zu sehen ist vor allem, dass hier Ligakrösus Bayern München mit großen Abstand an der Tabellenspitze steht und mit Sicherheit auch Ralf Ragnicks These über den Zusammenhang Gehalt-Verantwortung erfüllen kann.

Derjenige, der die größte Verantwortung trägt, muss auch am meisten verdienen. In großen Unternehmen wie Daimler, Siemens oder SAP ist das nicht anders. (Ralf Ragnick, Trainer der TSG 1899 Hoffenheim)

Die Frage ist nur, hat Jürgen Klinsmann so ein hohes Gehalt bekommen, weil ein anderer Spieler so viel verdient oder weil er wirklich so viel Verantwortung hat…

Toby Volke

Servus, ich bin der Frittenmeister. Den Blog habe ich 2006 nach der WM in Deutschland gegründet, einfach weil ich meiner Leidenschaft, dem Fussball, mehr Zeit widmen wollte. Und was ist da besser dazu geeignet als ein Blog, wo man immer viel Hintergründe recherchieren muss. Passt perfekt oder? Verein: SV Wacker Burghausen

5 Comments
  • Frittenmeister

    Inzwischen wissen wir, dass Jürgen Klinsmann keine 8 Millionen Euro im Jahr verdient hat. Diese Zahl ist bei ihm wohl mit diversen zusätzlichen Einnahmen (Werbung, Prämien, usw.) verbunden, wenn man das im Nachhinein jetzt mit seiner Abfindung zurückrechnet, dann dürfte er so ca. an die 5 Millionen Euro verdient haben. Eine Quelle hierfür gibt es aber leider nicht, das ganz ist nur geschätzt.

    15. Juni 2009 at 00:38
  • Frittenmeister

    Kann ich mir schon noch vorstellen, in der 1.Bundesliga ist er ja ein Neuling! Und große Titel als Referenz kann er auch nicht vorweisen. Was man auch noch berücksichtigen muss ist, dass Leverkusen nicht die Gehälter zahlt wie früher…

    7. Januar 2009 at 12:47
  • Lars

    Interessant zu sehen. Aber was ich mir nicht so recht vorstellen kann, dass Labbadia im unteren Mittelfeld ist!?!

    6. Januar 2009 at 23:29

Post a Comment