Home Nachgetreten! Wenn ein Derby in Istanbul eskaliert…

Wenn ein Derby in Istanbul eskaliert…

by Frittenmeister

Wenn ein Derby in Istanbul eskaliert, dann erinnert das ganze mehr an einen Kampffilm als an ein Fussballspiel. Beim 362. Derby zwischen Galatasaray Istanbul und Fenerbahce Istanbul im Ali-Sami-Yen-Stadion kam es kurz vor Schluß zu tumultartigen Auseinandersetzugen, die überhaupt kein Ende mehr nehmen wollten. Fenerbahce-Verteidiger Diego Lugano eröffnete den Kampf in Runde 1 mit einem Kopfstoß gegen Emre Asik. Anschließend gab es bei den Spielern kein halten mehr und sie schubsten sich durch die Gegend, traten sich gegenseitig und setzten auch ihre Fäuse ein wo es nur ging. Auch die Zuschauer ließen sich von den Kampfszenen auf dem grünen Rasen mitreißen und fingen an zu randalieren. Die Sicherheitskräfte hatten jedoch schon genug auf dem Platz zu tun…

Er hat mir dreimal auf den Fuss getreten und ich konnte mich nicht mehr beherrschen. (Diego Lugano)

Am Ende gab es vom Schiedsrichter auch die verdiente Belohung in Form von roten Karten, und zwar für Arda Turan, Emre Asik (Galatasaray), Dieo Lugano und Semih Sentürk (Fenerbahce) und ein 0:0, was keinem richtig weiterhilft. Vor allem der Überraschungstabellenersten Sivasspor lacht sich ins Fäustchen, hat er jetzt durch das Unentschieden doch 8 Punkte Vorsprung auf den 2. Tabellenplatz.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=-dlPY_heKJo[/youtube]

Noch so nebenbei für die Statistik: Bei 362 Aufeinandertreffen gab es bisher insgesamt 110. Unentschieden zwischen den beiden Teams…

2 comments

You may also like

2 comments

Sprity 16. April 2009 - 19:17

Das Video ist schon wieder offline

das hier ist noch online: http://www.youtube.com/watch?v=-dlPY_heKJo

Reply
Yannick Bundesliga Livestream 17. April 2009 - 13:12

Ziemlich unzivilisiert das ganze 😉 Interessant zu sehen, wie die Hyänen schon auf den Rängen den Sturm des Spielfeldes abgewartet haben. Unvorstellbar!

Reply

Leave a Comment

85 + = 94