Top
Madre mia! | Fritten, Fussball & Bier
fade
9876
post-template-default,single,single-post,postid-9876,single-format-standard,eltd-core-1.2.2,flow child-child-ver-1.0.2,flow-ver-1.8,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-header-style-on-scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-7.6,vc_responsive,aa-prefix-socce-

Madre mia!

Der WM-Titel ist für die Spieler ein emotionales Highlight. Da lässt man dann nach dem Spiel schon mal seinen Tränen freien Lauf und wenn es irgendwie auch klappt, knutscht man eine Frau. Irgendwo müssen die Emotionen ja hin oder? Iker Casillas, der spanische Torwart, hatte es da sehr einfach. Die Reporterin Sara Carbonero, die er nach dem Finale küsst, ist nämlich seine Freundin und auch wenn sie das nicht so gut fand, dass er privates und berufliches miteinander vermischt, so haben sich die umherstehenden Journalistenkollegen sichtlich gefreut über den Kuss. Während sie klatschten entfuhr Madame Carbonero nur ein lahmes „Madre mia!“ (Oh Mama…)

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=3daVK84Wx8M[/youtube]

Da wird man sich doch noch mal freuen dürfen nach dem WM-Sieg oder? Die spanischen Zuschauern waren jedenfalls begeistert von dem Kuss, von Casillas und auch von Carbonero. Vom WM-Titel ganz zu schweigen…

Quelle: Youtube (User: tirolillo)

Toby Volke

Servus, ich bin der Frittenmeister. Den Blog habe ich 2006 nach der WM in Deutschland gegründet, einfach weil ich meiner Leidenschaft, dem Fussball, mehr Zeit widmen wollte. Und was ist da besser dazu geeignet als ein Blog, wo man immer viel Hintergründe recherchieren muss. Passt perfekt oder?Verein: SV Wacker Burghausen

1 Comment
  • Movsarinho

    hahah des is geil

    12. Juli 2010 at 15:22

Post a Comment