Home Geld regiert die Welt! Frauen-WM 2011: GEMA-Sondertarif für Kneipen

Frauen-WM 2011: GEMA-Sondertarif für Kneipen

by Frittenmeister

Es ist noch viel zu ruhig! Nur noch wenige Tage sind es bis zum Start der Frauen-WM in Deutschland und irgendwie tut sich nicht so richtig viel. Die Medien berichten, ein paar Fussballfachmagazine stellen die Teams vor ohne sich dabei aber sonderlich viel Mühe zu geben und die Fernsehsender machen auch nur dezent Werbung für ihre Liveübertragungen. Damals, im Jahr 2006, vor der  Heim-WM unserer Männer, war mächtig was los. Bücher, DVDs, Filme, Fernsehsendungen, jeden Kneipe hatte Sonderaktionen und überall gab es Partys, Public Viewing und spontane Strassenfeste. Das wird es diesesmal nur in sehr verhaltener Form geben, denn die Damen ziehen eben bei weitem nicht so viele Sponsoren und Fans an wie Männer. Obwohl sie das eigentlich verdient hätten…

Wir wollen aber auch mit unseren Mädels mitfiebern und haben uns gedacht, wir lassen während der Weltmeisterschaft wieder alte Public Viewing Traditionen hochleben. Doch damit haben wir ein Problem, denn wir sind in München und München ist von der Frauen-WM abgehängt. Nicht nur was die Spiele direkt im Stadion, sondern auch was Public Viewing und Fanfest anbelangt. Aber vielleicht ändert sich das ja noch, denn wie wir erfahren haben, hat die GEMA vor kurzem begonnen, Lizenzen für die öffentliche Aufführung der WM-Spiele zu vergeben. Damit darf man dann in der Öffentlichkeit und vor Gästen die WM-Spiele zeigen. Ob man das dann auf Leinwand macht oder auf einen kleinen Fernsehgerät ist eigentlich realtiv egal. Nur der Preis, den man zahlen muss, der ist dann ein wenig unterschiedlich. Was uns vor allem überrascht hat, sind die moderaten Preise für die offizielle Lizenz bei der GEMA…

Preisliste nur für den Zeitraum vom 26. Juni bis 17. Juli 2011 gültig:

  • je Fernsehgerät: 25,70 €
  • Großbildschirm / Leinwand bis 100 qm Raumgröße: 99,25 €
  • Großbildschirm / Leinwand größer als 100 qm Raumgröße: 148,09 €

Das Ganze ist aber, das muss man dazu sagen, ein Sondertarif für Gastronomen. Ein Privatmensch, der mal schnell für sein Strassenfest eine Lizenz beantragen will, muss da mit höheren Kosten rechnen. Viele von Euch werden sich jetzt fragen, was eigentlich die GEMA mit dieser Lizenzierung zu tun hat und diese Frage kommt vollkommen zu Recht. Eigentlich ist die GEMA ja dafür zuständig, die Musikrechte für die einzelnen Künstler wahrzunehmen und hierfür auch Geld einzutreiben. Bei der WM-Lizenz ist es so, dass die GEMA auch im Auftrag anderer Verwertungsgesellschaften verschiedene Lizenzen abrechnet.Im Einzelnen wird die GEMA für sich selbst, für die VG Wort und für die Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL) ein Abrechnung erstellt.

Wenn ihr jetzt bei den Preisen kurz ins Überlegen gekommen seid und ein WM-Event plant, dann beachtet gleich mal, dass diese oben aufgeführten Preise nur gültig sind für „Public Viewing ohne Veranstaltungscharakter“. Sobald ihr Eintritt verlangt, dann ist jedoch der Verananstaltungscharakter gegeben und es wird deutlich teurer. Hoffenltich schreckt Euch das nicht ab. Wir haben auch kurz überlegt, aber sind dann zu dem Schluß gekommen, dass wir nicht die Zeit für die Organisation haben. Irgendwer muss ja schließlich auch noch den Blog hier führen…

Wir hoffen daher, dass sich in München noch ein paar Kneipiers dazu aufraffen und hier so etwas wie ein Biergarten-Public-Viewing veranstalten. Wäre schon wieder extrem lustig und liebe Wirte, wir würden auf jeden Fall kommen und auch einiges trinken …

Für alle, die trotzdem Interesse daran haben, gibt es weitere Infos auf: www.gema.de/WM2011

1 comment

You may also like

1 comment

Frittenmeister 20. Juni 2011 - 20:06

Kaum schreib ich was und beschwer mich im Nebensatz darüber, dass es kein Biergarten-Public-Viewing zur Frauen-WM gibt, schon seh ich heute ein Banner am Hbf: ALLE SPIELE DER FRAUEN-WM AUF LEINWAND – BIERGARTEN CHINESISCHER TURM

Ich nehm alles zurück…München ist doch im Geschäft 😉

Reply

Leave a Comment

61 + = 63