Home int. Meisterschaften Die Gruppenauslosung der Europameisterschaft 2012

Die Gruppenauslosung der Europameisterschaft 2012

by Frittenmeister

Nachdem nun endlich die Teilnehmer für die Europameisterschaft 2012 im nächsten Jahr feststehen, können wir uns auch einmal damit beschäftigen, wie unsere Jungs in Polen und der Ukrainie die Europameisterschaft auch gewinnen können. Ganz wichtig ist dabei die Auslosung. Hier entscheidet sich, ob wir eine lockere Vorrunde haben werden oder ob wir von Anfang an zittern müssen. Also gehen wir einmal hinein in die Auslosung und schauen uns an, wie sie funktioniert:

Im Moment zählt uns ja jeder zu den Favoriten. Nicht nur, weil wir den favorisierten Holländern im letzten Länderspiel gezeigt haben wie man Fussball spielt, sondern auch weil wir eine makellose EM-Qualifikation mit 10 Siegen in 10 Spielen hingelegt haben. Und natürlich haben die ganzen Fussballexperten nicht vergessen, wie unsere Nationalmannschaft bei der WM 2010 in Südafrika gespielt hat. Aber ganz so einfach ist das nicht. Wir werden zwar überall als die Favoriten auf den Titel bezeichnet, aber auf dem Papier gehören wir trotzdem nicht dazu. Genau das aber hat Auswirkungen auf die Auslosung, denn jetzt kann uns natürlich auch eine Hammergruppe drohen mit z.B. Spanien, Portugal und Frankreich.

Das ganze ist in seinem Auslosungsmodus begründet und den schauen wir uns jetzt mal eben schnell an. Es gibt für die EM 2012 vier Töpfe, in die alle qualifizierten Teams aufgeteilt werden. In Topf 1, dem vermeintlichen Favoritentopf, werden die besten Teams nach der Weltrangliste eingeteilt und das sind im Moment Spanien, Holland, Deutschland und England. Diese Mannschaften können in der Gruppenphase der EM nicht aufeinandertreffen, da bei der Auslosung aus jedem Topf eine Mannschaft gezogen wird und sich so die Gruppen ergeben. Aber STOPP! So einfach geht’s dann doch nicht! Die Gastgeberländer werden nämlich automatisch, egal wie stark sie sind, in Topf 1 eingeordnet. Und da es diesmal zwei Gastgeber sind, fliegen zwei andere Teams wieder aus dem Topf 1 raus. Da Deutschland nur dritter in der FIFA-Weltrangliste ist und England nur vierter, werden diese beiden Mannschaften in den zweiten Topf gesteckt. Und damit kann es uns nun passieren, dass wir mit Spanien oder Holland in einer Vorrundengruppe landen und so gleich ein vorgezogenes Finale zu spielen haben. Natürlich verschiebt sich auch in den anderen Töpfen noch etliches und so können wir theoretisch am Ende die Hammergruppe Spanien, Deutschland, Portugal und Frankreich bilden. Aber nur rein theoretisch, denn praktisch gesehen hatten wir immer schon Losglück…

Topf 1
Ukraine, Polen, Spanien, Niederlande

Topf 2
Deutschland, Italien, England, Russland

Topf 3
Kroatien, Griechenland, Schweden, Portugal

Topf 4:
Dänemark, Frankreich, Tschechien, Irland

Macht Euch aber keine Sorgen. Im Zweifelsfalle zählt immer noch der Spruch „Am Ende muss man eh alle schlagen und Meister zu werden…“ und genau das werden wir auch tun. Europameisterschaft, wir kommen….

7 comments

You may also like

7 comments

Benni 25. November 2011 - 12:15

Was ist die Tschechoslowakei?

Reply
Frittenmeister 25. November 2011 - 12:36

Sorry…da ist mit uns der Gaul durchgegangen. Da muss „Tschechien“ stehen und nichts anderes.

Reply
Gammlinho 25. November 2011 - 15:37

Was haben Portugal und Frankreich mit „Hammergruppe“ zu tun?

Reply
Caravaggio 29. November 2011 - 22:23

Das war doch in CH/AUT noch schlimmer.

Reply
Silvio 30. November 2011 - 13:35

außer Spanien kann uns niemend auch nur annähernd das Wasser reichen 🙂

Reply
Martin 30. November 2011 - 13:36

Naja, Frankreich ist nicht sonderlich stark, Portugal auch nicht, und Italien erst recht nicht 🙂 Spanien ein wenig, alles anderen hauen wir mit dem kleinen Finger um 😀

Reply
Frittenmeister 30. November 2011 - 16:30

So kann man es natürlich auch sehen 😉

Reply

Leave a Comment

60 + = 67