Home Fussball ist u. Leben Deutschland trifft Frankreich…und was anderes mich!

Deutschland trifft Frankreich…und was anderes mich!

by Frittenmeister

Irgendwie weiß ich es ja auch nicht. Was soll ich zu dem Spiel groß schreiben?!? Am besten ja nichts, denn es war schlecht…einfach nur schlecht! Aber meine Reise an sich war ganz lustig, knapp 600 km quer durch Deutschland, um ein Länderspiel anzuschauen. Nun ja, eigentlich war nicht nur die Reise ganz cool und die hatte ich Coca Cola zu verdanken. Die wollten mich unbedingt kennenlernen und mir gleich mal ihre neuesten Marketingideen vorstellen. Mh, ja klar, da kommt man doch gerne, vor allem wenn es Cola, Fussball und Bier (genau in dieser Reihenfolge) gibt und damit gleich mal meine Lieblingsnahrungsmittel in einem abgedeckt sind. Also bin ich da am 29. Februar mal hochgeflogen nach Bremen, hab mir ein Flugzeug mit Oli Kahn und Günter Netzer geteilt und hab die Nachbarsloge  der Ex-Werderprofis Ailton, Micoud und Ismaël gestürmt. Sind wir doch mal ehrlich, ein Spiel aus einer Loge anschauen ist schon was besonderes und trotzdem wird wieder jeder zweite hier darauf schimpfen. Ja, doofe Loge, aber trotzdem ist das ab und an mal ganz nett. Das Spiel selber ist dann mit den Worten „Das Wetter war verdammt ungemütlich! “ auch schnell zusammengefaßt. Oder anders gesagt. Es war – und da zitiere ich liebend gerne meinen Bloggerkollegen Herm´s Farm – eines derjenigen Länderspiele bei denen Tim Wiese im Tor steht. Ja, es war halt ein Testspiel, ohne Spannung, ohne viel Action und noch dazu mit etlichen formschwachen Nationalspielern…

Aber für uns Logengäste war ja noch mehr geboten als nur dieses langweilige Länderspiel. Unser Gastgeber „Coca Cola“ hat uns seine neuen Ideen vorgestellt und uns versucht damit zu überzeugen. Bei mir ist das nicht ganz gelungen, aber – und das kann ich auch ganz nüchtern betrachten – es sind gute Ansätze da. Wenn man jetzt noch weiß, dass die neuen Marketingideen alles noch in der Ausarbeitungsphase sind und noch lange nicht fertig sind, dann bin ich schon mal gespannt, was da noch auf uns zukommt. Aber ein paar Einzelheiten aus dem Pressegespräch kann ich ja schon mal aufgreifen und hier präsentieren, denn ein Geheimnis ist das alles nicht. Im Mittelpunkt der EM-Kampagne “Achtung Fanfieber!” sollen die Fans stehen. Es soll gezeigt werden, wie normale Menschen vom Fanfieber gepackt werden und sich dann in ultrakrasse Fans verwandeln. Wie so etwas ausssehen kann, kann ich Euch mit dem Video hier zeigen, was beim Länderspiel in Bremen am Coca Cola Stand vor dem Stadion gedreht wurde…

[flv width=“600″ height=“281″] http://www.soccer-warriors.de/wp-content/2012/03/fanfieber_h264.flv[/flv]

Wenn man sich seinen Emotionen voll hingibt, dann wird man am Ende wie ein voll behangener Weihnachtsbaum herumlaufen und überall nur noch Fussballsticker rumkleben. Ob es das ist was Coca Cola bezwecken will? Nein sicher nicht, aber sie wollen so das Fanfieber zeigen, was in uns allen steckt. Es muss nur herausgekitzelt werden und das geht am besten mit ein paar Fanutensilien und natürlich (oh Wunder) mit dem richtigen Getränk. In diesem Zuge ist aber sicher für viele noch etwas anderes als die Fussballutensilien interessant. Es gibt nämlich auch was zu gewinnen und zwar etliche „Ultimate Access Tickets“ und diese Tickets haben es echt in sich. Ich nenn nur mal eben die Eckdaten des Gewinnspiels und dann schau ich dass ich da demnächst dann auch möglichst oft mitmache. Anreise, Stadiontour, 5-Sterne-Hotel, VIP-Tickets für ein Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft und natürlich der ein oder andere Fussball(Ex)Star sind da mit dabei. Nicht schlecht…da muss ich jetzt unbedingt mitmachen!

Erwähnenswert sind für mich jetzt noch zwei Sachen. Zum einen wird es einen geilen Werbespot geben, der aber noch nicht fertig ist. Wir durften aber schon mal eine Preview des Spots sehen, der ursprünglich für ein anderes Land gemacht wurde und jetzt halt noch für den deutschen Mark adaptiert werden muss. Der wird lustig! Und zweitens muss ich noch erwähnen, dass ich am Tag nach dem Länderspiel tierische Kopfschmerzen hatte und mir das sicher nicht passiert wäre, wenn ich mich den ganzen Abend am der dunklen Brause gehalten hätte…

Video mit freundlicher Genehmigung von Coca Cola

2 comments

You may also like

2 comments

Hermin von Coca-Cola 22. März 2012 - 16:56

…ich hoffe, dass die Kopfschmerzen bald weg waren! Ansonsten kenne ich ein gutes Gegenmittel 🙂
Lies mal den Text zu 1886:
http://www.coca-cola-gmbh.de/unternehmen/mythos/historie/index.html

Reply
Frittenmeister 23. März 2012 - 00:04

Ich hatte da ein verdammt gutes Gegenmittel…was mir auch immer hilft…

Ne Coca Cola Zero und eine Ibuprofen… 😉

Danke nochmal für die Einladung! Hat Spass gemacht

Reply

Leave a Comment

+ 67 = 75