Top
Sorry Schiri, aber ich muss pinkeln… | Fritten, Fussball & Bier
fade
955
post-template-default,single,single-post,postid-955,single-format-standard,eltd-core-1.2.2,flow child-child-ver-1.0.2,flow-ver-1.8,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-header-style-on-scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-7.6,vc_responsive
Title
Fritten, Fussball & Bier / Kultspieler  / Sorry Schiri, aber ich muss pinkeln…

Sorry Schiri, aber ich muss pinkeln…

In der zweiten argentinischen Liga hat es eine kuriose Spielunterbrechung gegeben. Der Torhüter Maximiliano Kadijevic vom Klub Defensores de Belgrano beantragte beim Schiedsrichter eine Pinkelpause, da er sich ansonsten icht mehr in der Lage sah, weiterzuspielen.

Irgendwas bereitete mir Probleme. Wahrscheinlich Fruchtsaft. (Maximiliano Kadijevic, Torhüter von Klub Defensores de Belgrano)

Der Schiedsrichter verstand die Argumente des Torwarts und genehmigte die Spielunterbrechung. So etwas gibt es nur in Argentinien…

Ich erinnere mich da an eine ähnliche Geschichte aus Deutschland, über die wir schon mal berichteten. Ein Spieler des SV Arzbach musste damals auch unbedingt aufs Klo und sein etwas größeres Geschäft erledigen. Da es ihm aber anscheinend peinlich war, täuschte er eine Verletzung vor und lies sich schnell auswechseln…

Quelle: www.sport1.de

Toby Volke

Servus, ich bin der Frittenmeister. Den Blog habe ich 2006 nach der WM in Deutschland gegründet, einfach weil ich meiner Leidenschaft, dem Fussball, mehr Zeit widmen wollte. Und was ist da besser dazu geeignet als ein Blog, wo man immer viel Hintergründe recherchieren muss. Passt perfekt oder?Verein: SV Wacker Burghausen

4 Comments
  • Celine

    Das mit der Pinkelpause kann man verstehen aber das ander??? Wenn er Verdauungsstörungen hat dann soll er garnicht erst spielen.

    Aber das ist eigentlich was natührliches.

    11. August 2008 at 14:38
  • Argentinien Fussball-Fan

    Ja, lachhaft ist so was allemal. Vor allem, wenn man bedenkt, dass gerade in Argentinien der Fu�ball eine Auspr�gung des Machoismus ist. Wer sich da eine solche Bl��e gibt, der hat hinterher die Lacher sicher nicht auf seiner, sondern auf der anderen Seite. Verletzung vort�uschen ist da sicher die elegantere L�sung – und w�r es insbesondere f�r einen Argentinier.

    8. April 2008 at 22:04

Post a Comment