Top
So sollte man den Ball nicht abwehren… | Fritten, Fussball & Bier
fade
2658
post-template-default,single,single-post,postid-2658,single-format-standard,eltd-core-1.2.2,flow child-child-ver-1.0.2,flow-ver-1.8,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-header-style-on-scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-7.7.1,vc_responsive,aa-prefix-socce-
Title
Fritten, Fussball & Bier / Kuriose Sache  / So sollte man den Ball nicht abwehren…

So sollte man den Ball nicht abwehren…

Die Recherche nach kuriose Regeln sind ja unsere Leidenschaft. Und dass es sie auch im deutschen Fussball gibt, beweist ein Blick ins DFB-Regelwerk. Wir haben uns jetzt mal eine Spielszene zurechtgebastelt, auch aufgrund dieser Bilder aus Holland, wo wir das Regelwerk auf dessen Auslegung untersuchen. Also stellt Euch mal folgendes bildlich vor:

Ein Spieler hat es geschafft, den Ball am Torwart vorbeizuspielen und Richtung leeres Tor zu schieben. Der Ball kullert langsam aber unaufhaltsam auf das Tor zu, alle Spieler auf dem Platz sind bereits geschlagen können nicht mehr eingreifen. Doch dann passiert das undenkbare. Ein Spieler, der sich hinter dem Tor warm macht, läuft auf das Spielfeld und schlägt den Ball weg. Das Tor hat er so wohl erst mal verhindert, doch was muss jetzt der Schiedsrichter entscheiden, wenn auf einmal ein Spieler von draußen eingreift? Trotzdem Tor? Freistoss? Elfmeter? Schiedsrichterball?

Laut Regelwerk des DFB ist die Strafe dafür relativ harmlos. Der Spieler würde nur die gelbe Karte bekommen und die angreifende Mannschaft würde um das Tor beraubt werden, denn es würde nur einen indirekten Freistoss geben.

Wenn mir jetzt zu Ohren kommen sollte, dass ihr genau das demnächst in der Kreisliga versucht habt, dann bekommt ihr aber persönlich von mir den Arsch versohlt. Obwohl, eigentlich werden Euch die Zuschauer verkloppen, denn etwas unsportlicheres als das Ausnutzen dieser Regel gibt es nicht. Ihr werdet dann für immer gebrandmarkt sein, also lasst es einfach. Dafür habe ich diese Regel nämlich nicht vorgestellt…

Toby Volke

Servus, ich bin der Frittenmeister. Den Blog habe ich 2006 nach der WM in Deutschland gegründet, einfach weil ich meiner Leidenschaft, dem Fussball, mehr Zeit widmen wollte. Und was ist da besser dazu geeignet als ein Blog, wo man immer viel Hintergründe recherchieren muss. Passt perfekt oder?Verein: SV Wacker Burghausen

2 Comments
  • Wacker Fan

    ..das hat Reisinger bei 1860 ständig gemacht 🙂

    Gut, dass sich die Spieler immer hinter dem eigenen Tor warmmachen müssen, beim Poldi hätt ich die Angst, dass er ein sicheres Bayern Tor verhindert, wenns gegen den FC geht…

    21. Dezember 2008 at 17:47
  • King

    …das wäre auf jeden Fall mal interesant wenn jemand in der Bundesliga es wagen würde deine beschriebene Szene durchzuziehen. Ich stell mir gerdade vor wie Poldi sich hinter Bayern-Tor warmacht und plötzlich den herankullernden Ball aus dem Tor drischt! Danach wäre er für den FCB unverkäuflich, Tore schießt er keine, dafür er verhindert er sie regelmäßig :-).

    21. Dezember 2008 at 12:09

Post a Comment