Top
Magath quälixt den Pocher | Fritten, Fussball & Bier
fade
4949
post-template-default,single,single-post,postid-4949,single-format-standard,eltd-core-1.2.2,flow child-child-ver-1.0.2,flow-ver-1.8,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-header-style-on-scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-7.6,vc_responsive
Title
Fritten, Fussball & Bier / Fussball ist u. Leben  / Magath quälixt den Pocher

Magath quälixt den Pocher

Ein überzeugter Hannover96 Fan namens Oliver Pocher hat sich in der letzten Saison beim Meistertrainer Felix Magath fitt machen lassen. Nun ja, er hat es zumindest versucht und ob er Spass beim „Hügel des Leidens“ hatte und ob ihn Felix Magath richtig gequält hat, könnt ihr hier sehen…

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=nxmLH76RbRY[/youtube]

Ach der Felix, ich liebe seine Trainingsmethoden, seinen Umgang mit der Presse und ganz besonders seine dummen Sprüche. Da wird es selbst einem Oliver Pocher ganz anders…

Und jetzt laufen „Wir“ hier mal zügig nach oben. „Wir“ heißt: Die beiden (Medizin)Bälle und Du. (Felix Magath trainierte in seiner Meistersaison beim VfL Wolfsburg nicht nur seine Spieler)

Ãœbrigens, der VfL Wolfsburg hat von einer Verpflichtung von Oliver Pocher schnell Abstand genommen, schließlich wollte man das große Ziel, die Meisterschaft, nicht gefährden. Und die Entscheidung war richtig, wie man am Ende der Saison gesehen hat…

Toby Volke

Servus, ich bin der Frittenmeister. Den Blog habe ich 2006 nach der WM in Deutschland gegründet, einfach weil ich meiner Leidenschaft, dem Fussball, mehr Zeit widmen wollte. Und was ist da besser dazu geeignet als ein Blog, wo man immer viel Hintergründe recherchieren muss. Passt perfekt oder?Verein: SV Wacker Burghausen

1 Comment
  • Burkjard Balzer

    Felix Magath ist neuer Trainer bei Wolfsburg. Es kann mir eigentlich egal sein, ich bin weder Fan von Schalke noch von Wolfsburg. Aber mittlereiel gibt es im Profifussball wohl gar keine Schamfristen mehr. Irgendwie wird das alles austauschbar und total beliebig. Und Wolfsburg begeht auch noch den Fehler, Magath wieder alle Macht zu geben, auf Schalke ist das ordentlich schief gelaufen, nicht mal unbdingt sportlich, aber die Fans konnte Magath nie wirklich erreichen.

    18. März 2011 at 15:03

Post a Comment