Top
Fußball ohne Bier ist wie Tennis | Fritten, Fussball & Bier
fade
2020
post-template-default,single,single-post,postid-2020,single-format-standard,eltd-core-1.2.2,flow child-child-ver-1.0.2,flow-ver-1.8,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-header-style-on-scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-7.6,vc_responsive
Title
Fritten, Fussball & Bier / Fritten & Bier  / Fußball ohne Bier ist wie Tennis

Fußball ohne Bier ist wie Tennis

Hier kommt sie, die ultimative Antwort auf die Frage unserer weiblichen besseren Hälfte, wieso wir vom Fussball immer betrunken nach Hause kommen:

Fußball ohne Bier ist wie Tennis…

Und Tenns ist langweilig, verdammt langweilig sogar! Also Schlußfolgerung, Bier muss sein, Bier ist wichtig und Bier macht einfach den Unterschied aus! Aber wieso finden wir Fussball so toll und Tennis eben nicht? Mit Sicherheit liegt das auch an der Brutalität des Sports. Beim Fussball wird gegrätscht, gekämpft, gefoult und im Team gespielt, ein richtiger Männersport eben. Im Gegensatz dazu steht das Tennisspiel, wo 2 Männer jeder für sich alleine schön modisch in weiß gekleidet für sich spielt. Zweikämpfe, Fouls…Fehlanzeige! Langweilig eben, noch dazu muss man als Zuschauer im Stadion immer schön leise sein, ja nicht die Konzentration der Spieler stören. Gott sei Dank ist das beim Fussball anders. Dort kann man schreiben, jederzeit aufspringen und auf sein Team schimpfen, singen, den Schiri verfluchen…ja und nebenbei seine Kehle mit einem schönen kühlen Hopfengebräu erfrischen und sich von der leicht berauschenden Wirkung des Getränks gleich wieder in das Spiel hineinsteigern. Wo geht das im Tennis? Nirgends? Wo geht das beim Golf? Auch nirgends…

Ein Bier muss also sein, denn nur so können wir uns ausleben, in unseren Sport hineinsteigern und ein Spiel einfach noch einmal mit dem richtigen Genuss im Mund genießen. Was sagt Ihr dazu? Seid Ihr genauso der gleichen Meinung wie ich hier mit meiner Ode an das Bier? Wie genießt Ihr die Fussballspiele, welche Getränke nehmt ihr dabei zu euch?

Toby Volke

Servus, ich bin der Frittenmeister. Den Blog habe ich 2006 nach der WM in Deutschland gegründet, einfach weil ich meiner Leidenschaft, dem Fussball, mehr Zeit widmen wollte. Und was ist da besser dazu geeignet als ein Blog, wo man immer viel Hintergründe recherchieren muss. Passt perfekt oder?Verein: SV Wacker Burghausen

3 Comments
  • Gaby

    Ich kam bisher noch nie betrunken aus dem Stadion, da ich immer wärend des Spiels von meinen Kumpels mal hier und da meine Kehle mit unserem kühlen Nass etwas erfrische. 1. muss ich denn nicht zum Klo verschwinden und 2. bin ich meist so euphorisch, dass ich mit ordendlich Bier intus doch glatt umkippen würde. Aber nach dem Spiel ist der Durst groß und wird auch ordendlich gelöscht.

    13. Mai 2009 at 12:48
  • Frittenmeister

    Richtig erkannt…

    1. März 2009 at 12:07
  • Björn

    Dann sollten wir also mal Bier zum Tennis trinken 🙂

    1. März 2009 at 03:31

Post a Comment