Top
Ein Neuling versucht sich... - Fritten, Fussball & Bier
fade
283
post-template-default,single,single-post,postid-283,single-format-standard,eltd-core-1.2.2,flow child-child-ver-1.0.2,flow-ver-1.8,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-header-style-on-scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-7.4,vc_responsive
Title
Fritten, Fussball & Bier / Hattrick Kolumne  / Ein Neuling versucht sich…

Ein Neuling versucht sich…

Na da hab ich mich jetzt also auch endlich überzeugen lassen, es doch mal mit Hattrick.org zu versuchen, und als erstes muss ich gleich sagen: Ein wirklich einfaches aber interessantes Spiel, wobei mir noch lange nicht alle Zusammenhänge klar sind. Aber das kommt schon noch…(hoffe ich)

Nachdem ich jetzt schon fast eine komplette Sasion Manager bei meinem Verein „Sendling 70“ bin, hab ich als erstes mal das gesamte Trainingsprogramm durchgemacht, natürlich in erster Linie wegen des Bonusgeldes 🙂 Anschließend ging es auf Einkaufstour…im Gegensatz zu anderen Managern, die komplette Nächte vor dem Rechner verbringen oder sich sogar um 4 Uhr morgens den Wecker stellen, um noch schnell ein neues Angebot auf dem Transfermarkt abzugeben, versuchte ich das relativ sozialverträglich für mein Leben zu gestalten. Soll heißen, ich versuchte Angebote für Spieler nur zu Zeiten abzugeben, bei denen ich so oder so online wäre…

Aber so was funktionierte bei mir leider nicht sonderlich oft, entweder kam mir jemand zuvor oder der Preis steigt für halbwegs interessante Spieler ins unermessliche. Also blieb mir nur eines über, ich musste mich mit jungen halbwegs ausgebildeteten Spielern begnügen. Obwohl mir etliche erfahrenere Manager von diesem Weg abrieten (alte Spieler haben mehr Erfahrung und bringen daher mehr Leistung), erreichte ich mit einer Kinder-Mannschaft (Durchschnittsalter an manchen Spieltagen war 23 Jahre) den dritten Tabellenplatz in der neunten Liga. Reichte zwar nicht zum Aufstieg, aber ich war mehr als zufrieden.

In der anschließenden Spielpause hab ich jetzt endlich doch ein paar erfahrene Spieler eingebunden, ob es was bringt? Ich hab keine Ahnung…meine Vorbereitungsspiele habe ich alle verloren, selbst gegen richtig schlechte Mannschaften. Aber punktgenau zum Saisonbeginn hat sich meine Mannschaft jetzt gleich 2 Siege in Folge erzielt…so was verwirrt mich natürlich schon. Vorbereitung absolut für´n Arsch und wenn es um was geht, dann kicken die gleichen Spieler die Gegner weg.

Ich warte mal ab wie es weitergeht, aber schon jetzt muss ich eines gestehen, was ich vorher jahrelang bestritten habe: Hattrick macht absolut SÃœCHTIG

Toby Volke

Servus, ich bin der Frittenmeister. Den Blog habe ich 2006 nach der WM in Deutschland gegründet, einfach weil ich meiner Leidenschaft, dem Fussball, mehr Zeit widmen wollte. Und was ist da besser dazu geeignet als ein Blog, wo man immer viel Hintergründe recherchieren muss. Passt perfekt oder? Verein: SV Wacker Burghausen

6 Comments
  • Tomse

    Ich bin seit kurzem KEIN Hattrick-Manager mehr 🙂

    War es aber über 4 Jahr, drei Saisons habe ich sogar in der dritten Liga ausgeharrt.
    Jetzt bin ich Pleite und ahbe wieder mehr ZEit 🙂

    17. Dezember 2006 at 21:58
  • Frittenmeister

    bis jetzt hält sich mein Zeitbedarf für Hattrick noch in Grenzen, aber ich befürchte, dass der noch steigen wird 🙂

    Abwarten, wahrscheinlich bin ich eh schneller pleite als mir dann lieb sein wird…

    17. Dezember 2006 at 22:05
  • don_jupp

    hehe, wen mal die Sucht packt, der ist hoffnungslos verloren 😉

    don_jupp – Elitekicker @ Blumanau Kampfbahn [123409]

    18. Dezember 2006 at 15:42
  • Lulazinho

    Warts ab, du merkst gar nicht wie du langsam in die Sucht abgleitest 🙂

    10. Januar 2007 at 21:02
  • Frittenmeister

    ich bin doch niiiiiiiiiiiiiiiicht süchtig…

    10. Januar 2007 at 21:46
  • Online Therapeut

    jajaaaaaaaa 😉

    17. Juni 2008 at 18:09

Post a Comment