Top
Ein Anti-Homosexualitätsfeindlicher Werbespot | Fritten, Fussball & Bier
fade
7812
post-template-default,single,single-post,postid-7812,single-format-standard,eltd-core-1.2.2,flow child-child-ver-1.0.2,flow-ver-1.8,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-header-style-on-scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-7.6,vc_responsive
Title
Fritten, Fussball & Bier / Werbesendung  / Ein Anti-Homosexualitätsfeindlicher Werbespot

Ein Anti-Homosexualitätsfeindlicher Werbespot

Wir wissen alle, das der englische Fussball nicht gerade schwulenfreundlich ist. Es gibt offiziell keine homosexuellen Fussballer und es wird sich auch keiner trauen, sich zu outen, denn vor lauter Vorurteile und Anfeindungen hätte er kein schönes Leben mehr. Nichts desto trotz wollte die englische Liga (FA) zusammen mit einigen Organisationen wie z.B. Kickitout jetzt eine Kampagne starten, um diesen Problemen mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Herausgekommen ist dabei ein 90-sekündiger Anti-Homosexualitätsfeindlicher Werbespot, der aber schon vor seiner offiziellen Präsentation wieder zurückgepfiffen wurde und jetzt eben nicht offiziell im Stadion gezeigt werden darf. Der Spot ist angeblich zu offensiv, zu direkt und zu hart in der Sprache und daher kann man ihn auch nicht im Vorprogramm zu einem Spiel der Premier League zeigen. Aha, für mich stellt sich dann die Frage, wieso man diesen dann überhaupt produziert? Nur für das Internet? Nur um das schlechte Gewissen zu beruhigen? Egal, mir kann das jetzt sowieso niemand beantworten und daher habe ich beschlossen, schaut euch den Spot doch selber mal an und entscheidet dann selber was ihr davon haltet:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=LlhsiBmrAQE[/youtube]

Quelle: Youtube (User: Ogilvyvids), Queerty


Toby Volke

Servus, ich bin der Frittenmeister. Den Blog habe ich 2006 nach der WM in Deutschland gegründet, einfach weil ich meiner Leidenschaft, dem Fussball, mehr Zeit widmen wollte. Und was ist da besser dazu geeignet als ein Blog, wo man immer viel Hintergründe recherchieren muss. Passt perfekt oder?Verein: SV Wacker Burghausen

No Comments

Post a Comment