Top
Title
Fritten, Fussball & Bier / Kultspieler  / Die FIFA-Weltauswahl 2012

Die FIFA-Weltauswahl 2012

Alle Jahre wieder wird von der FIFA die FIFA/FIFPro World XI-Weltauswahl ermittelt. Dazu dürfen 50.000 Fusballspieler aus der ganzen Welt aus einer Liste mit 50 vorausgewählten Spielern die in ihren Augen besten Spieler des abgelaufenen Kalenderjahres wählen. Herauskommt dabei fast immer eine spanische Weltauswahl, ergänzt mit ein paar Spielern, die sowieso schon in der spanischen Liga Primera Division  spielen.

Das kann ich nicht verstehen. In den ersten Reihen waren einige, die den Kopf geschüttelt haben. (Lothar Matthäus über die Wahlergebnisse)

Dass dabei auch jedes Jahr Kritik laut wird, ist irgendwie auch verständlich, denn wenn man mit Spanien nichts zu tun hat, ist man von der Wahl schon fast ausgeschlossen. Noch dazu wird die Wahl bestimmt durch die Profis vom FC Barcelona und Real Madrid, denn bis auf Falcao spielen sie sonst alle dort. Aber ist das denn richtig? Stecken wirklich alle guten Fussballspieler in diesen beiden Mannschaften? Mit Sicherheit nicht, denn sonst würde Barcelona und Madrid ja auch international jedes Jahr die Titel unter sich ausmachen und dass das aber nicht funkioniert haben wir im letzten Jahr gesehen. Also woran liegt es dann? Vielleicht weil Spanien schon wieder Europameister geworden ist? Möglich ist das…vielleicht auch weil Messi und Ronaldo den Unterschied ausmachen? Auch möglich, aber immer noch kein Grund, gleich die Abwehrspieler von Barcelona und Madrid als die ultimativ besten Spieler überhaupt hinzustellen. Klar, alle gewählten Spieler sind Weltklasse, aber trotzdem ist mir die Wahl nicht ganz klar. Es sollen doch die weltweit besten und außergewöhnlichsten Spieler geehrt werden und nicht nur zwei halbe Mannschaften. Ich glaube, dass die meisten Fussballer, die wählen dürfen, einfach aus Sympathiegründen die Spanier gewählt haben, denn unsympathisch ist ja was anderes. Sportlich gesehen wäre ich schon für den ein oder anderen Spieler gewesen, aber egal ich bin ja eh kein Fussballer und deswegen verstehe ich auch nichts davon. Nur soviel, meine Weltauswahl ist das hier mit Sicherheit NICHT…

Iker Casillas

Dani Alves – Gerard Pique – Sergio Ramos – Marcelo

Xabi Alonso – Xavi – Iniesta

Lionel Messi – Radamel Falcao – Cristiano Ronaldo

 

Toby Volke

Servus, ich bin der Frittenmeister. Den Blog habe ich 2006 nach der WM in Deutschland gegründet, einfach weil ich meiner Leidenschaft, dem Fussball, mehr Zeit widmen wollte. Und was ist da besser dazu geeignet als ein Blog, wo man immer viel Hintergründe recherchieren muss. Passt perfekt oder? Verein: SV Wacker Burghausen

3 Comments
  • Tom

    Mittelfeld und Angriff soll man wegen mir so stehen lassen. Auch wenns für Pirlo ein Schlag ins Gesicht ist nach seinem Fabeljahr. Nur die Abwehrkette geht gar nicht.
    Abgesehen davon nervt diese Weltauswahlsache – bei aller Sympathie der Protagonisten – allein dadurch, dass es immer die ewig gleichen sind. Die Kicker-Ranglisten bieten da weitaus mehr Ãœberraschungsmomente und sind dabei wesentlich nachvollziehbarer.

    9. Januar 2013 at 13:17
  • Kölsche Ziege

    Ein bisschen langweilig ist es in der Tat. Andererseits haben sich meiner Meinung in den letzten Jahren auch wenige Spieler extrem aufgedrängt, die „Stammspieler“ der Weltauswahl zu verdrängen.
    Gruß
    Die kölsche Ziege

    11. Januar 2013 at 10:54
  • Mark Bern

    Kölsche Ziege hat Recht, es ist wirklich etwas langweilig. Jedoch kann man nicht allzuviel dagegeben sagen, es sind eben die besten Spieler der Welt. Gut für „die zwei“ Vereine diese in sich zu vereinen 😉
    Wahrscheinlich ist das ganze aber eher PR und soll den Kommentar am Fußball erhalten während wir alle in die Winterpause blicken…

    18. Januar 2013 at 14:57

Post a Comment