Top
Der BVB wird vom eigenen Sponsor verhöhnt | Fritten, Fussball & Bier
fade
1268
post-template-default,single,single-post,postid-1268,single-format-standard,eltd-core-1.2.2,flow child-child-ver-1.0.2,flow-ver-1.8,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-header-style-on-scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-7.5,vc_responsive
Title
Fritten, Fussball & Bier / Kultclub  / Der BVB wird vom eigenen Sponsor verhöhnt

Der BVB wird vom eigenen Sponsor verhöhnt

Der BVB ist im freien Fall, sieht zumindest so aus. Drei Spiele in Folge haben sie jetzt verloren, Grund genug für den neuen BVB-Sponsor EVONIK (ehemals RAG), den Verein und die Mannschaft zu verhöhnen. In der Financial Times schaltete der Industriekonzern eine große Anzeige, in der sich drei Tipp-Kick-Männchen miteinander unterhalten. Und zwar so:

Frage des ersten Männchens: „Verloren gegen Hamburg. Sogar meine Oma spielt besser als wir!“

Antwort des anderen: „Und? Hat sie nächstes Wochenende Zeit?“

Armer BVB, was für einen komischen Sponsor habt Ihr Euch denn da ins Boot geholt? Die 7,5 Millionen, die sie zahlen, sind zwar ganz nett, aber ob es das wert ist? Vom eigenen Sponsor öffentlich niedergemacht werden? Ich finds lustig, aber ich bin auch kein BVB-Fan…

BVB Evonik Anzeige
(auf das Bild klicken, dann wird es groß)

Und was sagen die BVB-Spieler dazu? Die sind natürlich nicht begeistert, wollen sich namentlich nicht äußern! Aber in der Bild-Zeitung hat sich zumindest ein Spieler getraut was zu sagen, aber anonym!

Das ist Geschmacksache, aber besonders witzig finde ich das nicht. Ich hoffe, dass sich unser Hauptsponsor wenigstens etwas dabei gedacht hat…(Ein Spieler des BVB, der wohl Angst vor dem Sponsor hat. Sonst würde auch seinen Namen sagen)

Toby Volke

Servus, ich bin der Frittenmeister. Den Blog habe ich 2006 nach der WM in Deutschland gegründet, einfach weil ich meiner Leidenschaft, dem Fussball, mehr Zeit widmen wollte. Und was ist da besser dazu geeignet als ein Blog, wo man immer viel Hintergründe recherchieren muss. Passt perfekt oder?Verein: SV Wacker Burghausen

6 Comments
  • Anonymous

    b b bvb b b bvb heya bvb

    30. Dezember 2007 at 22:40
  • Frittenmeister

    Der schweigt und ist gefrusted!

    5. Oktober 2007 at 10:29
  • Paul

    Was wohl Spieler Nr. 3 (mittig) dazu zu sagen hätte?

    5. Oktober 2007 at 00:24
  • Al Gore

    Habe auch am Montag erstmals von dieser Kampagne gelesen, sehr nett.

    4. Oktober 2007 at 23:53
  • Frittenmeister

    Echt? Hab ich gar nicht mitbekommen, ja hier in Bayern sehen wir nicht so viel von Evonik, RAG oder dem BVB!

    4. Oktober 2007 at 22:03
  • Herr Wieland (Drei Ecken, ein Elfer)

    Das ist nicht neu. Diese Anzeigenkampagne gabs schon in der letzten Saison, nur das damals noch RAG drunter stand. Immer hatten die Männchen einen mehr oder weniger witzigen Spruch parat. Immer bezogen auf das letzte Resultat. Und nach Niederlagen hätte man da immer von „verhöhnen“ schreiben können. Ich finde das nicht so wild.

    4. Oktober 2007 at 21:54

Post a Comment