Home Kultspieler Wer wird Weltfußballer 2012 ?

Wer wird Weltfußballer 2012 ?

by Frittenmeister

Für einen Spieler ist es das Größte, was ihm in seiner Karriere passieren kann. Einmal zum Weltfußballer gewählt werden, davon träumen sie doch alle. Doch für die meisten ist die Wahl schon wieder vorbei, bevor sie überhaupt losgegangen ist, denn es gibt ja noch die Vorauswahl der FIFA. Von den ursprünglich 50 vorgeschlagenen Fussballern bleiben nach der Vorauswahl nur noch 23 übrig und daraus wird dann der König des Jahres gewählt. Die größte Favoriten sind wie eigentlich jedes Jahr Lionell Messi und Christiano Ronaldo. Und vermutlich wird es auch wie jedes Jahr keine große Überraschung geben und am Ende Lionell Messi wieder ganz oben stehen. Aber bevor wir hier lange spekulieren, wollen wir uns doch lieber mal die Liste der FIFA-Juroren mit den 23 auserwählten Kandidaten anschauen:

Die Spieler

  • Eric Abidal (Frankreich/FC Barcelona)
  • Sergio Agüero (Argentinien/Manchester City)
  • Karim Benzema (Frankreich/Real Madrid)
  • Iker Casillas (Spanien/Real Madrid)
  • Cristiano Ronaldo (Portugal/Real Madrid)
  • Dani Alves (Brasilien/FC Barcelona)
  • Samuel Eto’o (Kamerun/Anschi Machatschkala)
  • Cesc Fabregas (Spanien/FC Barcelona)
  • Diego Forlan (Uruguay/Inter Mailand)
  • Andres Iniesta (Spanien/FC Barcelona)
  • Lionel Messi (Argentinien/FC Barcelona)
  • Thomas Müller (Deutschland/Bayern München)
  • Nani (Portugal/Manchester United)
  • Neymar (Brasilien/FC Santos)
  • Mesut Özil (Deutschland/Real Madrid)
  • Gerard Pique (Spanien/FC Barcelona)
  • Wayne Rooney (England/Manchester United)
  • Bastian Schweinsteiger (Deutschland/Bayern München)
  • Wesley Sneijder (Niederlande/Inter Mailand)
  • Luis Suarez (Uruguay/FC Liverpool)
  • David Villa (Spanien/FC Barcelona)
  • Xabi Alonso (Spanien/Real Madrid)
  • Xavi (Spanien/FC Barcelona)

Irgendwie kommt mir die Liste schon sehr bekannt vor. Ich glaube, die meisten der Spieler waren auch schon 2010 zur Wahl des Weltfussballers nominiert. Aber gut, was solls, wenn sich kein anderer Spieler hervortut und in die Weltspitze vorstoßen will, dann sind es halt jedes Jahr die gleichen. Erfreulich ist, dass mit Thomas Müller, Mesut Özil und Bastian Schweinsteiger wieder drei deutsche Spieler nominiert sind und der ein oder andere Spieler sicher auch eine Außenseiterchance für sich sieht. Andererseits wird es natürlich gegen die beiden haushohen Favoriten und gegen die fast vollständig nominierten Mannschaften des FC Barcelona und von Real Madrid schon schwer werden, vor allem weil man auch bedenken muss, dass die Bundesliga bei den internationalen Journalisten, die bei der Wahl ihre Stimme abgeben dürfen, nicht sonderlich hoch im Kurs steht. Kein Wunder also, dass es seit vielen Jahren keinen Weltfussballer mehr aus der Bundesliga gegeben hat…

Neben dem Spieler des Jahres wird aber auch noch der Trainer des Jahres 2012 gesucht. Hier ist auch wieder alles versammelt, was im letzten Jahr bewiesen hat, dass sie zu Großem fähig sind. Aber auch hier gilt, die meisten sind jedes Jahr dabei und sind wohl jedes Jahr so gut, dass sie ohne größere Bedenken jedes Jahr wieder nominiert werden können. Erfreulich aus deutscher Sicht sind sicher die Nominierungen von Bundestrainer Jogi Löw und von Meistertrainer Jürgen Klopp (Borussia Dortmund). Ich persönlich schätze die Chance auf einen deutschen Preisträger hier höher ein als bei den Spielern, aber wer weiß, vielleicht werde ich ja mal überrascht und am Ende steht jemand ganz oben, mit dem wir alle nicht gerechnet haben…

Die Trainer

  • Vicente Del Bosque (Spanien/Nationalmannschaft)
  • Sir Alex Ferguson (Schottland/Manchester United)
  • Rudi Garcia (Frankreich/OSC Lille)
  • Pep Guardiola (Spanien/FC Barcelona)
  • Jürgen Klopp (Deutschland/Borussia Dortmund)
  • Joachim Löw (Deutschland/Nationalmannschaft)
  • Jose Mourinho (Portugal/Real Madrid)

Quelle: Fifa.com

9 comments

You may also like

9 comments

MyFuba 3. November 2011 - 00:06

Also die Liste der Spieler ist mehr als lächerlich. Es kann nicht sein, dass die meisten Spieler von Real oder Barca kommen. “ oder 3 aus diesen Vereinen hätten auch gereicht, vor allem wenn man bedenkt, dass am Ende sowieso Lionel Messi gewinnt.

Für mich wäre es ein großes Zeichen, wenn Eric Abidal den Titel holen würde. Nach so einer schweren Krankheit so schnell und gut zurückzukehren, ist eine viel größere Leistung, als in einer Saison 50 Tore zu schießen.

Bei den Trainern würde ich es Kloppo oder Rudi Garcia wünschen, weil die mit einem Underdog jeweils die Meisterschaft gewinnen konnten.

Mal abwarten wie es ausgeht…

Reply
Frittenmeister 3. November 2011 - 09:58

Ich bin auch mal gespannt….und wenn es wieder Messi wird, dann schaut nächstes Jahr eh keiner mehr hin.

Reply
Kenoo 22. Dezember 2011 - 20:08

Wo ist Edin Dzeko oder Pjanic ?

Reply
RMAfannr1 28. Mai 2012 - 21:36

Ich denke das CR7 den Preis dieses Jahr abräumen darf,nicht nur weil er 46 Tore in der Liga geschossen hat. Sondern sich auch zu einem Mannschaftsspieler entwickelt hat und den größten anteil hat das Real Meister geworden ist.

Reply
Frittenmeister 29. Mai 2012 - 13:16

Schau mer mal…ich glaube verdient hätte er ihn!

Reply
ronaldo 20. Juni 2012 - 15:40

ronaldo ist der beste der welt
messi ist nur ein angeber ronaldo würde ihn im zwei kampf looooooooooooooocker fertig machen.

Reply
Anonymous 28. Juni 2012 - 12:23

Messi macht des wieder und das verdient er hat genügend Rekorde gebrochen. ronaldo kannst in Müll kicken

Reply
ronaldo 7. August 2012 - 21:43

ronaldo holt den ballon d’or, messi kannsch hase geben

Reply
messi 11. August 2012 - 21:33

messi gewintt er hat 46 liga tore in ungefähr 25 spielen gemacht und ronaldo hat in 40 spielen nur 19 ligatore gemacht

Reply

Leave a Comment

16 − = 8