Home Fussball ist u. Leben Und das alles nur aus Protest…

Und das alles nur aus Protest…

by Frittenmeister

Verwundert schauen die Spieler beim Premier League Spiel zwischen dem FC Everton und Manchester City! Aber nicht nur die, auch die Sicherheitskräfte haben so etwas noch nicht erlebt und doch müssen sie jetzt schnell reagieren und die Situation wieder beruhigen. Schaffen sie das nicht, dann geht das Fussballspiel nicht weiter und was dann passiert weiß man nicht. Abgebrochene Spiele sind immer das schlimmste für Stadionordner und Polizisten, denn einmal passiert nichts, einmal regen sich viele Leute darüber auf und wieder ein andermal wird randaliert. Soweit ist es aber dann doch nicht gekommen, denn dein Freund und Helfer kann viele Situationen lösen und ein paar Handschellen wieder aufschließen ist jetzt nicht gerade die große Herausforderung für sie.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=zHEeKbtNRoo[/youtube]

Gesorgt hat für die Unordnung und die Verwunderung auf dem Platz ein Flitzer, der sich 5 Minuten vor dem Halbzeitpfiff auf den Platz schlich. Eigentlich hat es erst nur der Torwart von Manchester City bemerkt, dass da einer an seinem Pfosten stand, der da nicht hingehört. Doch als ihm das auffällt, war schon alles zu spät. Am Tor hatte sich ein vermeintliche Flitzer mit Handschellen festgekettet und wollte einfach nicht mehr gehen. Konnte er ja auch nicht mehr, schließlich hatte er sich ja festgekettet. Aus Protest, wie man schnell herausfand, allerdings protestierte er nicht gegen Mancheste City, gegen irgendwelche Scheichs oder gegen den Schiedsrichter, sondern gegen eine Fluggesellschaft. Zuerst allerdings haben wir bei der Szene gemutmaßt, dass die letzte (Liebes-)  Nacht nicht so toll für den Flitzer-Fan war und er sich deswegen mit dem (Liebes-) Spielzeug der letzten Nacht an den Pfosten gekettet hat. Aber dem war anscheinend nicht so. Selbst die schnell herbeigeholten Polizisten konnten den Mann nicht überreden, dass er sich schnell wieder loskettet und so wurde nicht lange gefackelt oder verhandelt, sondern gleich zu Tat geschritten. Das Spiel musste schließlich schnell weitergehen und so wurde der Mann nach ca. fünf Minuten, in denen die Polizisten sämtliche Handschellenschlüssel der Polizei durchprobiert haben, von einem Bolzenschneider befreit und schließlich abgeführt. Natürlich kommt bei so einer Aktion gleich die Frage nach dem Motiv auf, denn nur zum Spass wird er sich nicht ans Tor ketten?!? Oder etwa doch? Noch weiß man es nicht so genau, allerdings wird in englischen Zeitungen darüber spekuliert, dass die Tochter des Flitzers einen Job bei der Billigfluglinie Ryanair nicht bekommen hat und er deswegen die Fluggesellschaft etwas verunglimpfen wollte. Wie man aber sieht, ist ihm das nicht wirklich gut gelungen und so wie es jetzt aussieht, hat er eher Werbung für Rayanair gemacht…

 Der Angreifer musste mit einem Bolzenschneider vom Pfosten befreit werden. Beim Abtransport vom Feld wurde er von den Fans ausgepfiffen. (Pressemitteilung des FC Everton)

Die Fans fanden die Aktion auch nicht gerade lustig. Wenn er nackt über den Platz gelaufen wäre, das wäre lustig gewesen, aber sich nur langweilig an den Torpfosten ketten und dann auch noch gegen eine Fluggesellschaft protestieren, kommt nun mal nicht wirklich gut an. Später haben zumindest die Heimfans ihre Meinung geändert, denn nach 90 Minuten stand es 1:0 für den FC Everton und nicht viele sagen, dass der Handschellen-Flitzer die Citizens mit seiner Aktion gewaltig durcheinandergebracht hat und so den großen Favoriten zum stolpern gebracht hat…

Quelle: Youtube (nordonian1)

0 comment

You may also like

Leave a Comment

3 + 2 =