Home Geld regiert die Welt! Prämienzahlungen für die Nationalspieler bei der Europameisterschaft 2012

Prämienzahlungen für die Nationalspieler bei der Europameisterschaft 2012

by Frittenmeister

Nachdem die Qualifikation für die Europameisterschaft erfolgreich geschafft wurde, war es für die Nationalspieler um Kapitän Philipp Lahm nun endlich mal an der Zeit, über Geld zu reden. Leistung kann man als Nationalspieler natürlich nur bringen, wenn die Prämien hoch genug sind und da hat der Mannschaftsrat der Nationalmannschaft anscheinend gut verhandelt, denn sonst wären die Prämien im Vergleich zur Weltmeisterschaft 2010 nicht deutlich gestiegen. Und, das sollte man auch einmal sagen, die Weltmeisterschaft ist ein größeres und wichtigeres Turnier und da werden dann normalerweise auch höhere Prämien als bei anderen, kleineren Turnieren bezahlt. Aber dem ist diesmal eben nicht so, was nur bedeuten kann, dass man großzügiger geworden ist und sich so endlich mal wieder einen internationalen Titel wünscht. Fangen wir mal mit dem Rechnen an. Also, sollten die Spieler nur ins Viertelfinale kommen, dann bekommt jeder Spieler 50.000 Euro. Bei 23 Spielern im Kader macht das dann insgesamt etwas mehr als 1 Million Euro. Ok, schönes Sümmchen, aber das war jetzt ja eigentlich nur die billigste Variante. Das ganze steigert sich bis zum Finale, wo dann jeder Spieler 150.000 Euro bekommt, was den DFB insgesamt 3,45 Millionen Euro kosten würde. Das wird aber noch durch den Gewinn des Europameistertitels getopt. Sollten unsere Jungs das wirklich schaffen, dann bekommt jeder 300.000 Euro und der DFB ist um 6,9 Millionen Euro ärmer. Kein Wunder, dass die Spieler nach so einem Titelgewinn immer so ausgelassen feiern und jubeln…

Prämien je Spieler:

Prämien je Spieler Prämien gesamt
Vorrunde  0 €  0 €
Viertelfinale  50.000 €  1,15 Mio. €
Halbfinale   100.000 €   2,23 Mio. €
Finale  150.000 €  3,45 Mio.  €
Europameister 2012   300.000 €  6,9 Mio. €

Wenigstens waren alle miteinander so anständig und gönnen sich keine Prämien, falls man nicht einmal die Vorrunde überstehen wird. Das wäre für die Fans zwar keine schöne Sache, aber für den DFB schon, denn der hätte sich dann einen großen Haufen Geld gespart. Aber, eines muss man jetzt noch dazu sagen, bevor man diese Summen hier einfach so im Raum stehen lässt. Der DFB kann sich das dann auch leisten, denn die UEFA hat ihrerseits ihre Prämienausschüttungen an die Verbände deutlich erhöht und so bekommt der Verband beim Gewinn des Europameistertitels satte 23,5 Millionen Euro. Da wirken dann die 6,9 Millionen Euro an Prämien wie Peanuts und sind dann im Vergleich sicher auch wieder ok…

Wie freuen uns, dass wir mit Kapitän Philipp Lahm und dem Mannschaftsrat in vertrauensvollen Gesprächen so schnell und unkompliziert diese erfolgsabhängige Regelung gefunden haben. Die Mannschaft stellt sich dem Leistungsprinzip, und wenn sie bei der EM erfolgreich spielt, worauf wir alle hoffen, wollen wir das gerne honorieren. (Dr. Theo Zwanziger, Präsident des DFB)

Trotzdem sind die Prämien, die die Nationalspieler für die erfolgreiche EM-Qualifikation kassiert haben, ja ein Witz….

Quelle: DFB.de

0 comment

You may also like

Leave a Comment

− 9 = 1