Top
Jingle Bells mit den Bayern | Fritten, Fussball & Bier
fade
16902
post-template-default,single,single-post,postid-16902,single-format-video,eltd-core-1.2.2,flow child-child-ver-1.0.2,flow-ver-1.8,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-header-style-on-scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-7.6,vc_responsive,aa-prefix-socce-
Title
Fritten, Fussball & Bier / Kultclub  / Jingle Bells mit den Bayern

Jingle Bells mit den Bayern

Wenn Spieler anfangen zu singen, ist entweder ihre Karriere vorbei oder sie werden vom Verein dazu gezwungen. Beim FC Bayern München ist nur die zweitere Variante denkbar, denn im Moment hat der Klub einen traumhaften Lauf. Vorzeitig ist man Herbstmeister geworden, der Gruppensieg in der Champions League steht auch schon fest und jetzt spielt man eben noch mal schnell um den Weltmeistertitel bei der FIFA-Klub-Weltmeisterschaft mit. Trotzdem singen die Spieler und Trainer des Rekordmeisters ein schallendes Jingle Bells für die Fans. Wir wissen jetzt auch wieso der FC Bayern München seine Spiele singen lässt. Nicht wegen der Fans oder weil es sich gut anhört, sondern weil man von der Sponsorenproblematik ablenken will. Ist ja auch doof, dass beim Adidas-Klub Bayern München schon wieder ein Spieler mit auffälligen Nike Schuhen in der ersten Reihe herumsteht und uns sogar die sexy Badelatschen von Claudio Pizarro vergessen lässt. In diesem Sinne, Feliz Navidad lieber FC Bayern…

Quelle: Youtube (User: FC Bayern München)

Toby Volke

Servus, ich bin der Frittenmeister. Den Blog habe ich 2006 nach der WM in Deutschland gegründet, einfach weil ich meiner Leidenschaft, dem Fussball, mehr Zeit widmen wollte. Und was ist da besser dazu geeignet als ein Blog, wo man immer viel Hintergründe recherchieren muss. Passt perfekt oder?Verein: SV Wacker Burghausen

Post a Comment