Top
History: Finale des Landesmeistercups 1960 - Fritten, Fussball & Bier
fade
350
post-template-default,single,single-post,postid-350,single-format-standard,eltd-core-1.2.2,flow child-child-ver-1.0.2,flow-ver-1.8,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-header-style-on-scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-7.4,vc_responsive
Title
Fritten, Fussball & Bier / Geschichtsstunde  / History: Finale des Landesmeistercups 1960

History: Finale des Landesmeistercups 1960

Bei Youtube findet man alles, auch schmerzliche Niederlagen deutscher Mannschaften aus vergangenen Tagen. 1960 standen sich im Europapokal der Landesmeister (jetzt ist das die Championsleague) Eintracht Frankfurt und Real Madrid gegenüber. Bei Real Madrid standen etliche Stars auf dem Platz unter anderem Puskas und di Stefano. Dementsprechend deutlich ging das Finale an die Spanier, nämlich mit 3:7.

[youtube]EjNBsRmR3Q0[/youtube]

via: blog.fanfaktor.de

Toby Volke

Servus, ich bin der Frittenmeister. Den Blog habe ich 2006 nach der WM in Deutschland gegründet, einfach weil ich meiner Leidenschaft, dem Fussball, mehr Zeit widmen wollte. Und was ist da besser dazu geeignet als ein Blog, wo man immer viel Hintergründe recherchieren muss. Passt perfekt oder? Verein: SV Wacker Burghausen

2 Comments
  • 59er

    Man muß dazu sagen, daß diese Niederlage zwar schmerzlich war, aber auch ein außerordentliches Image der Eintracht in Europa begründete, als eine untypisch deutsche, technisch versierte, offensiven und attraktiven Fußball spielende Mannschaft. Bei vielen älteren Fußballfans genießt sie als (ehemals) launische Diva noch heute diesen Ruf.
    Das Endspiel von 1960 im Glasgower Hampden Park wurde mehrfach zum besten, jemals gespielten Endspiel gewählt. Dazu hatten nicht nur Alfredo di Stefano, Fenec Puskas und Co. beigetragen, sondern eben auch Alfred Pfaff, Richard Kress, Dieter Lindner, Friedel Lutz und die anderen, auf ewig unvergessenen 59er beigetragen.

    Hier ein Link zu einem schottischen Original-Artikel von damals, der mir beim Lesen immer und immer wieder „goosebumps“ verursacht:
    http://www.sportal1.de/best-match-ever-played

    Hach ja, was waren das noch für schöne und glorreiche Zeiten….

    29. Oktober 2006 at 15:08
  • 59er

    Sollte natürlich Ferenc Puskas heißen. Soviel Zeit muß sein, für so einen begnadeten Fußballer. 😉

    29. Oktober 2006 at 15:13

Post a Comment