Home Kultclub Die Bundesliga fährt ins Trainingslager…

Die Bundesliga fährt ins Trainingslager…

by Frittenmeister

Es ist Winterpause und natürlich ist es eine Selbstverständlichkeit, dass die Bundesligisten ins Trainingslager in den warmen Süden fahren. Zum Kondition bolzen wie man so schön im Volksmund sagt, aber das stimmt so nicht ganz. Natürlich werden hier die ersten konditionellen Grundlagen für die zweite Saisonhälfte gelegt, natürlich gibt es hier Wald- bzw. Strandläufe und natürlich scheucht ein Felix Magath seine Spieler die 5.000 Stufen einer Hoteltreppe hoch. Aber nicht jeder sieht die Wintertrainingslager als Konditionstrainingslager an. Frank Wormuth zum Beispiel, der Chefausbilder der DFB-Trainer, würde im Winter nur im taktischen Bereich arbeiten.

Die konditionellen Grundlagen sind vom Sommer noch da. Man kann also im spielerischen-taktisch arbeiten. (Frank Wormuth, Leiter der Trainerausbildung beim DFB)

Nun ja, aber auch abseits der Trainingseinheiten passiert hier noch ziemlich viel wichtiges. Da werden erste Vertragsverhandlungen geführt, was am Strand oder am Hotelpool natürlich deutlich angenehmer ist, da werden Testspiele gegen Gott und die Welt gespielt und da werden unzählige Autogramme für die Fans gegeben. Überhaupt haben die Fans die Gelegenheit, hautnah dabeizusein. Sie können im gleichen Hotel wohnen, im gleichen Pool baden und sie können bei ziemlich viele Trainingseinheiten und Testspielen direkt dabei sein. Und das alles im T-Shirt, obwohl wir in Deutschland mitten im ungemütlichen und nasskalten Winter sind. So und damit muss ich jetzt natürlich die Frage beantworten, wohin und wie lange die Bundesligavereine denn ins Trainingslager reisen. Vielleicht passt es für euch ja gerade…

Spanien (7):

  • SC Freiburg: Alicante (03.-09. Januar 2010), 7 Tage
  • FC Schalke 04: Cádiz (02.-09. Januar 2010), 8 Tage
  • VfB Stuttgart: La Manga (03.-09. Januar 2010), 7 Tage
  • Hertha BSC Berlin: Mallorca (04.-11. Januar 2010), 8 Tage
  • Borussia Dortmund: Marbella (03.-10. Januar 2010), 8 Tage
  • Borussia Mönchengladbach: La Cala de Mijas (02.-08. Januar 2010), 7 Tage
  • FSV Mainz 05: Costa Ballena (01.-08. Januar 2010), 8 Tage

Türkei (3):

  • Hamburger SV: Belek (02.-10. Januar 2010), 9 Tage
  • 1. FC Nürnberg: Belek (02.-09. Januar 2010),  8 Tage
  • Eintracht Frankfurt: Belek (04.-11. Januar 2010), 8 Tage

Südafrika (1):

  • VfL Wolfsburg: Port Elizabeth (02.-05. Januar 2010), 4 Tage

Vereinigte Arabische Emirate (2):

  • FC Bayern München: Dubai (03.-10. Januar 2010), 8 Tage
  • SV Werder Bremen: Dubai (03.-09. Januar 2010), 7 Tage

Österreich (1):

  • VfL Bochum: Tirol (03.-05. Januar 2010), 3 Tage

Deutschland (1):

  • 1.FC Köln: Hennef (04. – 07. Januar 2010), 4 Tage

KEIN TRAININGSLAGER (3):

  • Bayer 04 Leverkusen
  • TSG 1899 Hoffenheim
  • Hannover 96

Auch im letzten Jahr habe ich eine Übersicht über alle Trainingslager gemacht und jetzt, da in der Zwischenzeit die große Finanzkrise so richtig  eingeschlagen hat und nachweislich nicht mehr alle Bundesligisten im Geld schwimmen, ist es natürlich interessant, was sich jetzt verändert hat. Werden die Trainingslager kürzer oder fahren die Bundesligisten nicht mehr so weit weg? Schauen wir uns mal den Vergleich an:

Ziele (2009 – 2010):

  • Spanien: 9 -7
  • Türkei: 4 -3
  • Portugal: 3 – 0
  • Zypern: 1 – 0
  • Vereinigte Arabische Emirate: 1 – 2
  • Deutschland: 0 – 1
  • Österreich: 0 – 1
  • kein Trainingslager: 0 – 3

So wie man sofort sieht geht der Trend bei vielen Vereinen, aber nicht bei allen, zu den billigeren Zielen. Drei Vereine (Hoffenheim, Leverkusen, Hannover) verreisen überhaupt nicht, sondern bleiben lieber zu Hause und trainieren dort auf den heimischen Trainingsplätzen. Der 1. FC Köln bleibt ebenfalls zu Hause, macht aber in der legendären Sportschule Hennef für ein paar Tage Quartier. Der VfL Bochum wird nur eine kurze Reise antreten und fährt ins Nachbarland Österreich. Im letzten Jahr haben alle diese Vereine noch Ziele in Portugal, der Türkei oder in Spanien besucht und sich dort auf die neue Saison vorbereitet.

Spitzenreiter unter den Zielen ist immer noch Spanien vor der Türkei, doch dann folgt schon ganz knapp Dubai als Ziel. Neben dem FC Bayern München werden sich auch die Spieler vom SV Werder Bremen dieses Jahr im arabischen Sonnenstaat auf die Rückrunde vorbereiten. Für diese beiden Klubs, das muss man ganz klar sagen, zählt zum einen nicht jeder Euro und zum zweiten folgten sie einer Einladung des dortigen Tourismusbüros, was für sie natürlich relativ wenig Kosten bedeutet. Insgesamt gesehen geht der Trend ganz klar zu den näheren und billigeren Zielen. Ob allerdings nur die Kosten der Grund dafür sind, bezweifle ich jetzt mal. Schon oft genug haben wir gehört, dass einige Trainer überlegen im Winter nicht groß zu verreisen, da man hierzulande oftmals sogar bessere Trainingsbedingungen und Rasenplätze vorfindet als im Ausland.

Überhaupt ein Trainingslager?

Sehr bemerkenswert ist auf jeden Fall, dass drei Bundesligisten überhaupt nicht verreisen. Im letzten Jahr wollten sie über die spielfreien Tage noch alle weg, dieses Jahr zieht es sie nicht mehr so richtig in die Ferne. Es kann ja auch zu Hause so schön sein und auch billig. Und noch dazu fallen alle Reisestrapazen weg, einmal Dubai und zurück innerhalb von nur 9 Tagen geht schon auch ganz schön auf die Psyche! Mal sehen ob jeder Spieler das gleich gut wegstecken kann.

Dauer des Trainingslagers (2009 – 2010):

Im Schnitt bleiben die Bundesligisten dieses Jahr 7 bis 8 Tage im Trainingslager. Im letzten Jahr waren die Bundesligavereine noch 8 bis 10 Tage unterwegs, hier hat mal also einige Tage eingespart. Drei Vereine machen noch die ganz große Ausnahme und haben ihre Trainingslager auf 3 bis 4 Tage (Bochum, Köln, Wolfsburg) zusammengekürzt. Im letzten Jahr gab es das nur in einem einzigen Fall (Mönchengladbach). Man sieht also eine Tendenz zu kürzeren Trainingslagern, was dieses Jahr aber der wegen der WM 2010 verkürzten Winterpause geschuldet sein könnte.

Wenn schon nicht alle Bundesligavereine im Winter verreisen, wieso sollten wir es dann tun? Gute Frage, kann und will ich auch hier nicht beantworten, weil es gar nicht hierher gehört.  Festhalten kann man auf jeden Fall den positiven Nebeneffekt für alle Zuhausegebliebenen. Etliche Testspiele werden Live im Fernsehen und via Livestream übertragen. Vor allem das DSF und Eurosport tun sich hier immer besonders hervor. So habt ihr auch zuhause im kalten Deutschland noch die Chance, euch ein Bild von der Mannschaft und dem konditionellen Zustand zu machen. Gott sei Dank lässt sich so die Bundesligafreie Winterzeit mit ein paar gemütlichen Freundschaftsspielen ertragen. Immerhin…

4 comments

You may also like

4 comments

nedfuller 25. Dezember 2009 - 19:47

Ich glaube die Länge der Reise steht im Zusammenhang mit dem frühen Start in die Rückrunde.

Ansonsten wieder eine tolle Zusammenstellung.

Reply
Michi 25. Dezember 2009 - 22:28

Noch zu erwähnen ist, dass es das erste Bayern München Trainingslager seit einer halben Ewigkeit ohne Uli Hoeneß sein wird.

Reply
Frittenmeister 4. Januar 2010 - 15:07

So die Kölner fahren jetzt doch ins Trainingslager. Nachdem sie jetzt nämlich festgestellt haben, dass die Sportschule Hennef keine Rasenheizung hat und es doch Winter geworden ist in Deutschland, fahren sie kurzfristig in die Türkei in das schöne Örtchen Belek. Dort wird es sicherlich auch nicht langweilig werden für sie, denn neben den Kölnern sitzen dort bereits Eintracht Frankfurt, der Hamburger SV und der 1. FC Nürnberg. Viel Spass in der Sonne…

Reply
Die Bundesliga im Winter-Trainingslager 2010/2011 - Fritten, Fussball & Bier 29. Dezember 2010 - 13:08

[…] Soccer Warriors I, Soccer Warriors II, Transfermarkt.de, Sportbild »Trackback […]

Reply

Leave a Comment

82 − 80 =