Home Kultclub Der alte Ruud van Nistelrooy soll zum HSV wechseln…

Der alte Ruud van Nistelrooy soll zum HSV wechseln…

by Frittenmeister

Rutgerus Johannes Martinus van Nistelrooij, in unseren Breitengraden unter dem kurzen Namen Ruud van Nistelrooy bekannt, hat angeblich beim Hamburger SV einen Vertrag für die Rückunde unterschrieben. Woher ich das weiß? Ich weiß so etwas gar nicht, aber ein bloggender Redakteur des Hamburger Abendblattes will so etwas aus erster Hand erfahren haben. In den Fussballforen wird schon heiß darüber diskutiert, ist es eine Ente oder ist es die Wahrheit? Noch weiß man nichts genaueres, zwar hat auch die Bildzeitung inzwischen einen Bericht auf ihre Online-Seite gestellt, aber hier steht eigentlich nichts genaueres im Artikel drinnen. Könnte kommen, der HSV jagt...und van Nistelrooy ist ein großartiger Spieler. Alles schön und gut, aber wenn man sonst von der Bild gewohnt ist, dass sie einen sofort mit Tatsachen versorgt, so wird man hier enttäuscht. Es mag vielleicht an der späten Uhrzeit liegen, und vielleicht auch an den wenigen fussballaffinen Nachrichten, die gerade im Netz unterwegs sind, aber solange der HSV selber nicht den Transfer bekannt gibt, glaube ich noch nicht daran. Da muss schon mehr kommen als ein paar voneinander abgekupferte Online-Nachrichten…

Aber alleine dieses Gerücht ist mir einen Artikel wert, denn ich habe mich als erstes gefragt: Ja spielt der Ruud denn immer noch? Und ich bin nach kurzem Recherchieren zum Schluss gekommen, ja gelegentlich spielt er noch. Aber nach seinen Verletzungen im letzten Jahr und den Stareinkäufen von Real Madrid in diesem Jahr kommt van Nistelrooy einfach nicht mehr richtig auf die Beine. In dieser Saison hat er erst ein Ligaspiel für Real bestritten. Er hat zwar dabei ein Tor erzielt, aber ins Team spielen konnte er sich damit nicht. Für viele ist der Holländer eine wahre Bereicherung der Bundesliga, aber ich weiß nicht so Recht. Ist er nicht nur ein alternder Star, der noch einmal ein paar Spiele machen will bevor er endgültig in den Ruhestand geht? Kann sich ein 33-jähriger, der in den letzten Monaten aufgrund von Verletzungen eher selten gespielt hat, die Bundesliga noch rocken? Der HSV hat da auch schon so seine Erfahrungen gemacht, im Jahr 2006 holte man den Argentinier Juan Pablo Sorín und erhoffte sich so ein wenig mehr spielerischen Glanz. Doch es klappte einfach nicht, in zwei Jahren machte der ehemalige Kapitän der argentinischen Nationalmannschaft nur 24 Spiele und überzeugte dabei nur selten. Was kann man aber auch erwarten von einem 30-jährigen, der zu dieser Zeit mit vielen Verletzungen zu kämpfen hatte. Nichts und hier sind wir in einer Parallele wieder bei „Van the Man“ angelangt, wird es ihm genauso ergehen? Oder kann er noch einmal zeigen, zu was er fähig ist? Es wird viel Druck auf ihm lasten, wenn dieser Transfer wirklich wahr werden sollte, die Fans in Hamburg vergöttern ihn jedenfalls schon bevor der Wechsel überhaupt stattgefunden hat. Was jetzt, wenn er nur 7 Tore in der Rückrunde erzielen wird? Sind dann allea enttäuscht, weil man sich mehr erwartet hat?

Ich lasse mich gerne mal überraschen und vielleicht überzeugt Van the Man“ ja einen Skeptiker wie mich! Wenn er das schafft, dann spielt der Hamburger SV aber auch um die Meisterschaft in dieser Saison mit, mit einem Angriff van Nistelrooy / Petric sollte das machbar sein. Wenn beide Treffen vorausgesetzt. Was van Nistelrooy drauf hat, das könnt ihr auch gerne mal auf diesem Youtube Video anschaue, aber tut euch einen Gefallen dabei und macht denTon vorher aus! Sonst werdet ihr auch schnell zum Skeptiker…

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=evuO1u2BGy4[/youtube]

Quelle: Youtube (User: JorgeSIlvaPuebla), Hamburger Abendblatt

1 comment

You may also like

1 comment

Shlengo 26. Januar 2010 - 11:56

Das ist bestimmt eine Win-Win Situation. Für den HSV endlich ein Spitzenstürmer, der Sie auch Interantional weiter bringt. Und für Van Nistelrooy die Chance auf den WM 2010 Zug zu springen.

Reply

Leave a Comment

− 2 = 5