Home int. Meisterschaften Der Adidas Brazuca Bash

Der Adidas Brazuca Bash

by Frittenmeister

Adidas hat gerufen, denn es wurde langsam Zeit, einen Spielball für die Weltmeisterschaft 2014 vorzustellen. Wenn so ein Ruf erfolgt, kann ich als großer Adidas Fan natürlich nicht Nein sagen und so habe ich mich letzten Freitag auf den Weg nach Nürnberg gemacht und mich dort mit etlichen Bloggern und Journalisten in einer Soccerhalle eingefunden. Ziel war es, den Spielball mit dem irgendwie unausprechlichen Namen Brazuca einem genauen Test zu unterziehen. Nachdem wir von Adidas mit Trikots, Hosen und knalligbunten Hallenschuhen ausgestattet worden sind, ging es auch gleich los mit der Vorstellung des WM-Spielballs. An dieser Stelle will ich Euch aber nicht mit technischen Details nerven, obwohl ich sie Euch hier super runterbeten könnte. Aber interessieren sie euch wirklich? Vermutlich nicht, denn wichtiger als die Theorie ist ja die Praxis und genau die habe ich in Nürnberg für euch unter die Lupe genommen…

Da ein Praxistest aber unter realistischen Bedingungen ablaufen muss und es etwas langweilig ist, wenn man einfach nur planlos in der Gegend herumbolzt, hat Adidas Wettkampfbedingungen geschaffen. Kurz gesagt, wir haben ein Turnier mit dem brandneuen Brazuca ausgespielt. Das war gleich richtig spannend, denn das Niveau unter den anwesenden Fussballbloggern war nicht von schlechtern Eltern. So gab es von der ersten Spielminute weg viel Action, schöne Kombinationen und natürlich Traumtore bis zum Umfallen.

Der Brazuca selbst ist dabei verdammt gut weggekommen und hat – glaube ich – alle Spieler positiv überrascht. Ob das jetzt daran liegt, dass der Ball dank der Forschungsabteilung von adidas eine komplett neue Oberflächenstruktur bekommen hat und dadurch angeblich mehr Grip und Ballgefühl hat? Könnte sein, kann ich aber als Altherren-Hobbyfussballer jetzt auch nicht so gut beurteilen. Mich als doch eher alten, traditionellen Fussballfan hat das Äußere eher nicht so begeistert. Aber gut, im Spiel ist das auch egal, denn da zählt einfach nur das Spiel und das lief richtig gut. Ich glaube wir hatten schon die richtige Brazuca-Leidenschaft in unserem Team und haben uns so ungeschlagen bis ins Finale durchgespielt. Dort aber ging uns „alten Männern“ dann doch die Kraft aus und so gaben wir das Finale knapp aber auch verdient ab.

Später ging es noch in eine Nürnberger Bar, wo wir gemeinsam die Übertragung der Auslosung der Vorrundengruppen für die WM 2014 anschauten. So lecker das Rahmenprogramm für uns auch wahr, so langweilig und kompliziert hat die FIFA die Auslosung selber gemacht. Da kann man es einen Christiano Ronaldo auch nicht verdenken, dass er die Auslosung schlichtweg verpennt hat. Wir haben uns da besser an die Burger gemacht, ein paar Cocktails getrunken und den Abend schließlich wildromantisch im dichten Schneetreiben auf dem Nürnberger Christkindlmarkt ausklingen lassen.

Adidas hat mit dieser perfekten Präsentation den Spielball für die nächste Weltmeisterschaft wunderbar in Szene gesetzt. Vielen Dank für die Einladung und gut Verkaufszahlen…

Zum Ende meines Berichtes empfehle ich euch schon mal den Bootsblog und derfussballblogger. Dort gibt es auch schon Berichte und Videos zu unserem Testtag in Nürnberg…

0 comment

You may also like

Leave a Comment

6 + 4 =