Home Kuriose Sache Das einzig wahre Tor für die Ewigkeit

Das einzig wahre Tor für die Ewigkeit

by Frittenmeister

Deutsche Journalisten sprechen sehr gerne von „Toren für die Ewigkeit“ und wissen dabei aber gar nicht, was sie da eigentlich sagen. Oft wollen sie nur einem verdammt gutem oder spielentscheidendem Tor einen gewissen Wichtigkeitsfaktor geben und oft nerven sie uns damit einfach nur. Vielleicht werden sie diese oft gebrauchte Redewendung ja ganz nach unten auf ihren Floskelnkartenstapel legen wenn sie folgende Geschichte gelesen haben:

Es ist absurd, es ist verrückt. Aber es ist wunderschön. (Aldo Poy)

Es gibt ein nur ein einziges wahres „Tor für die Ewigkeit“ und das wurde am 19. Dezember 1971 von einem gewissen Aldo Poy erzielt. Der Stürmer des argentinischen Klubs Rosario Central sorgte mit einem schönen Flugkopfball im Halbfinalspiel um die argentinische Meisterschaft des Jahres 1971 im Spiel gegen die Newell´s Old Boys für die 1:0 Führung und damit für das Ausscheiden des großen Favoriten. Rosario Central holte später die Meisterschaft und mit Aldo Poy war eine neue Legende geboren. Die Fans sind bis heute von dem wichtigen Tor derart begeistert, dass sie sich alljährlich am 19. Dezember treffen und das Tor nachstellen.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=5cEorE8jYBQ[/youtube]

Den Auftakt macht alljährlich auch der Meister selbst. Aldo Poy köpft den Ball in ein leeres Tor und wird anschließend minutenlang von Fans mit einer Aldo Poy Maske gefeiert und über den Fussballplatz getragen. So sieht ein Tor der Ewigkeit aus, jedes Jahr aufs neue wird es wiederholt, gefeiert, gefeiert und noch mehr gefeiert! Das meine Damen und Herren Kommentatoren, ist das wahre Tor der Ewigkeit!

Natürlich wollten wir auch noch herausfinden, wie es denn zu diesem Legendentor kommen konnte. Dazu gibt es allerdings nur Gerüchte und eines besagt, dass viele Fans derart begeistert von dem Tor sind, da es 1. eine Mannschaft von Buenos Aires getroffen hat und 2. damit zum einzigen Mal überhaupt keine Mannschaft aus Bueonos Aires argentinischer Meister geworden ist. Wie gesagt, das ist nur ein Gerücht, aber eines das sich sehr hartnäckig hält…

Quelle: Youtube (User: ELTERCERGRANDE)

1 comment

You may also like

1 comment

fahnenmeier 15. März 2011 - 16:05

Also das ist mal ein Hype um ein Tor! 😉

Reply

Leave a Comment

42 − 34 =