Home int. Meisterschaften Das Ausrüsterduell bei der Weltmeisterschaft in Südafrika

Das Ausrüsterduell bei der Weltmeisterschaft in Südafrika

by Frittenmeister

Letztens kam in einem Kommentar die Frage auf, welche Sportartikelhersteller denn welche Teams bei der WM mit Trikots und Ausgehklamotten ausrüstet. In diesem Moment war ich hoffnungslos überfragt und habe mir vorgenommen, mal genauer auf die Kleidung der WM-Teilnehmer zu schauen. Der Spitzenreiter unter den Ausrüstern ist dabei Adidas. Ganze 12 Teams wurden von der deutschen Firma ausgerüstet, knapp dahinter mit 10 Teams folgt der große Konkurrent Nike/Umbro. Puma kompletiert dann das Feld der großen Weltausrüster (7 Teams).

Erwähnenswert sind dann auf jeden Fall noch die Teams aus Chile, Nordkorea und Honduras. Die kommen nämlich mit den „weltbekannten“ Herstellern „Brooks“, „Legea“ und „Joma“ daher. Ob die drei allerdings Geld kassieren für die Ausrüstung oder sogar noch zahlen müssen lasse ich jetzt hier mal bewußt offen. Nur so viel, Nordkorea hat sich verdammt schwer getan, einen Ausrüstervertrag an Land zu ziehen, zum Teil ist man in der Vorbereitung mit geliehenen Klamotten oder mit schnell gekauften Trikots aufgelaufen.

Kommen wir aber nun zum großen Ausrüsterduell. Für die Firmen zählt ja nur, wie gut sie sich präsentieren können, was natürlich nur oberflächlich über die Anzahl der Mannschaften zu beweisen ist, die sich in die nächste Runde vorgespielt haben. Also schauen wir uns das mal in der Übersicht an:

Ausrüster zu Turnierbeginn:

  • Adidas (12 Teams): Deutschland, Spanien, Südafrika, Argentinien, Frankreich, Dänemark, Japan, Mexiko, Griechenland, Slowakei, Paraguay, Nigeria
  • Nike/Umbro (10 Teams): Brasilien, Niederlande, Portugal, Australien, Serbien, USA, Südkorea, Slowenien, Neuseeland, England (Umbro)
  • Puma (7 Teams): Ghana, Kamerun, Algerien, Elfenbeinküste, Schweiz, Uruguay, Italien
  • Brooks (1 Team): Chile
  • Legea (1 Team): Nordkorea
  • Joma (1 Team): Honduras

Ausrüster im Achtelfinale:

  • Adidas (7): Deutschland, Argentinien, Mexiko, Slowakei, Paraguay, Japan, Spanien
  • Nike/Umbro (6): Südkorea, USA, England, Niederlande, Brasilien, Portugal
  • Puma (2): Uruguay, Ghana
  • Brooks (1): Chile
  • Legea (0)
  • Joma (0)

Ausrüster im Viertelfinale:

  • Adidas (4): Deutschland, Argentinien, Paraguay, Spanien
  • Nike/Umbro (3): Südkorea, Niederlande, Brasilien
  • Puma (2): Uruguay, Ghana
  • Brooks (0)
  • Legea (0)
  • Joma (0)

Ausrüster im Halbfinale:

  • Adidas (2): Deutschland, Spanien
  • Nike/Umbro (1): Niederlande
  • Puma (1): Uruguay
  • Brooks (0)
  • Legea (0)
  • Joma (0)

Ausrüster im Finale:

Im Finale wird auf jeden Fall ein Adidas-Team stehen und wenn man den Wettquoten glauben darf, gegen das Nike-Team aus den Niederlanden spielen.

Am Ende läuft halt doch wieder alles auf die großen Ausrüster raus, aber ich will hier auch noch mal betonen, richtig gewonnen haben sie nicht. Schaut man sich doch nur die großen Versagerteams an, mit denen die Hersteller viel Geld in Werbespots und Werbekampagnen investiert haben, dann wird einem ganz anders. In gut unterrichteten Bloggerkreisen wird schon vom Nike-Fluch gesprochen, Frankreich, England, Brasilien, Argentinien…alle sind sie raus und damit haben die großen Werbestrategen nicht gerechnet. Bei mir bleiben viel mehr die kleinen Überraschungsteams wie Chile oder Uruguay hängen und zeigen mir, dass man auch mit anderen Trikots guten Fussball spielen kann. Wer hätte das nur gedacht…

ausruesterduellAusrüsterduell in prozentualer Verteilung je Runde

Einen Sieg hat Adidas schon nach der Vorrunden eingefahren. Sie verlieren nämlich Frankreich für eine horrende Millionensumme an Nike (von 40 Millionen Euro wird gesprochen) und ich glaube es wundert niemanden, wenn in Herzogenaurach nach der Vorrunden und den skandalösen Verhalten der Franzosen die Sektkorken geknallt haben.  Ein wenig Schadenfreude gibt es auch im rauen Geschäft der Ausrüster…

Kleiner Hinweis noch, damit es nicht zu Unklarheiten kommt. Die Ausrüster dürfen Spieler auch direkt ausrüsten. Allerdings beschränkt sich das bei der WM bzw. bei den Nationalmannschaften auf die Schuhe. Brasiliens Kaka zum Beispiel spielt mit Adidas Pantoletten obwohl die brasilianische Nationalmannschaft bei Nike unter Vertrag steht. Solche Fälle gibt es übrigens in jeder Mannschaft, auch bei uns!

0 comment

You may also like

Leave a Comment

− 7 = 3