Home ReviewBuch Das 1860 München Tattoobuch

Das 1860 München Tattoobuch

by Frittenmeister

Viele Fussballprofis haben sie…viele Fans auch. Die Rede ist von Tätowierungen und wenn ihr glaubt, dass so ein Gemälde auf der Haut nur etwas Kunst ist, dann liegt ihr komplett falsch. Oft steckt mehr dahinter als nur der Versuch, sich zu verschönern. Meistens steckt eine Geschichte hinter jedem Bild, manchmal auch ein Glaubensbekenntnis. Aber sind wir mal ehrlich. Kennt Ihr einen Fussballprofi (außer Kevin Großkreutz), der sich seinen Lieblingsverein würde tätowieren lassen? Vermutlich wird es noch ein oder zwei geben, aber viel mehr werdet ihr nicht finden. Ganz anders ist das bei den harten Fans vieler Vereine. Sie tragen oftmals die die Liebe zu ihrem Verein auf der Haut und sie tragen ihr Glaubensbekenntnis mit Stolz. Das aber verwundert nicht, denn im Gegensatz zu den Spielern tauscht man nicht alle paar Jahre seine „große“ Liebe sondern bleibt ihr ein Leben lang verbunden.

Genau zu diesem Thema habe ich gerade ein Buch vor mir liegen. Das „1860 München Tattoobuch“ von Andreas Schmied und Maik Lange zeigt die Liebe der Fans zu ihren Sechzgern. Sie zeigt, wie ein Verein unter die Haut geht und wie kreativ sich viele Fans versuchen auszudrücken. Da ist das Vereinswappen zu sehen, das beliebte Grünwalder Stadion, der Löwe und leider auch zwei, drei Tätowierungen, die nichts mit dem Verein an sich zu tun haben. Aber lassen wir das. 99% der enthaltenen Bilder zeigen genau das, was sie zeigen sollen. Tätowierungen über den TSV 1860 München und über ein Lebensgefühl, was man bei der Geburt entweder schon in die Wiege gelegt bekommt hat oder eben nicht. Ob es jetzt – wie so oft irgendwo geschrieben – auch die Leidensfähigkeit der 60er Fans zeigt, glaube ich ja nicht. In meinen Augen sieht man sehr schnell wieso das Buch „Eine Liebe, die unter die Haut geht“ heißt…

_DSC7874

Für Fans der Löwen ist das Buch sicher interessant. Es zeigt die Entwicklung der Vereinstätowierungen, es zeigt die Kreativität der Fans und der Tätowierer und es zeigt, dass der TSV 1860 München mehr ist als ein schnöder Fussballverein. Von der zahmen Miezekatze bis hin zum brüllenden Löwen, vom Sechzger Schriftzug auf dem Unterarm bis hin zum Grünwalder Stadion. Es sind viele, sehr viele unterschiedliche und kreative Motive mit dabei und doch ähneln sich auch viele Tattoos. Das aber ist irgendwo auch verständlich, denn ein Löwe ist halt ein Löwe und ein Schriftzug ist ein Schriftzug. Das so etwas ähnlich aussieht ist klar. Vielleicht hätte man in diesem Buch ein paar doch sehr ähnliche Bilder rauslassen sollen oder sie durch andere Motive ersetzen sollen. Da ich aber schon auch mitbekommen habe, wieviel Arbeit in so einem Buch steckt und wieviel Zeitaufwand es ist, diese Bilder zu besorgen, zu sichten und gleichzeitig zu bewerten, sollte man diesen Punkt nicht ganz so überbewerten und sich lieber an den zahlreichen Bildern in diesen 157 Seiten starkem Bilderwerk erfreuen.

 Fazit 

Für Sechzig-Fans besteht bei diesem Buch absolute Kaufpflicht. Aber auch die Nicht-Sechzger unter Euch können sich ruhig an das Buch heranwagen, denn die Fans der Löwen sind so hart und treu wie wenige andere Fans in Deutschland und genau deswegen kann man das Buch mit dem nötigen Respekt mehr als gut genießen.

Wertung: 7/10
Seiten: 160
Erscheinungsjahr: 2014
Bezug: Amazon

Download

0 comment

You may also like

Leave a Comment

19 + = 26