Home Kultclub Bastian Schweinsteiger flippt auf der Pressekonferenz aus…

Bastian Schweinsteiger flippt auf der Pressekonferenz aus…

by Frittenmeister

28.04.2011, Pressekonferenz beim FC Bayern München. Bastian Schweinsteiger flippt aus und beschimpft auf der Pressekonferenz die Journalisten…

Was du schreibst, ist ein Witz. Normalerweise, wenn die Leute nicht hier wären, wenn wir unter vier Augen wären, würde ich dir nicht zuschauen. Dann würde es anders ausschauen. Das schwöre ich dir. Das wirst du schon sehen. Du musst ordentlich schreiben.

(…)

Ich spiele mit Schmerzen, versuche jedes Mal, ein gutes Spiel hinzubringen. Und im Endeffekt bin ich der Idiot.

(…)

Man muss mich fair behandeln.

(…)

Ihr wisst doch gar nicht die Aufgabe von mir! Das wisst ihr doch gar nicht! Wenn ich zum Beispiel den Vidal ausschalten soll. Hast du den Vidal irgendwo gesehen? Na also!

(…)

Wenn wir gewinnen, gibt es einigermaßen gute Presse. Wenn wir unentschieden spielen oder verlieren, wird immer gleich rumgehackt und nicht aufs Spiel geachtet, was einer zu tun hat

(…)

Vor einem halben Jahr war ich noch im kicker Mann des Jahres und auf einmal soll ich nicht mehr Fußballspielen können? Meinst du, es liegt nur an mir, dass wir um Platz Drei kämpfen?

(…)

Ich bin kein Chefchen. Ich bin lange genug dabei. Jeder hört in der Kabine auf das, was ich sage.

(…)

Auch ich spiele nicht immer auf Topniveau. Aber ich gebe trotzdem immer alles für Bayern. Und wenn du genau hinsiehst, weißt du, wo das Problem bei Bayern ist. Aber das weißt du ja gar nicht! Das siehst du ja nicht! Weil du gar keine Ahnung von Fußball hast!

(…)

So wie du schreibst, hast du keine Ahnung. Du hast ja auch so viele Spiele bestritten. Du siehst nicht den richtigen Fußball. Glaubst du Louis van Gaal hat sich hier immer umsonst aufgeregt, wenn er ständig argumentieren musste?

(…)

Ganz ehrlich, ich habe keine Lust mehr. Wegen so einem Pisser brauche ich mich nicht so zutexten lassen. Arschloch…

Nach knapp 12 Minuten war die Pressekonferenz dann erst mal einmal beendet. Schweini flüchtete extrem sauer vom Podium, kehrte aber nach ein paar beschwichtigenden Worten von Bayerns Pressesprecher Marcus Hörwick zurück und beantwortete zähneknirschend doch noch ein paar Pflichtfragen…

Was sagt ihr zur Kritik von Bastian Schweinsteiger? Haut die Presse nur auf die Spieler ein, weil sie was zum Schreiben brauchen? Oder müssen Spieler mit der medialen Kritik umgehen können?

6 comments

You may also like

6 comments

Marco 28. April 2011 - 22:28

Egal was geschrieben wird, sowas darf Schweinsteiger niemals von sich geben. Der Junge hat ne Vorbildfunktion zu erfüllen, dass sollte Ihm mal ganz schnell jemand stecken!

Reply
Matze 29. April 2011 - 09:00

Wenn man sich das Verhalten von so einem „möchtegern Star “ anschaut wird es mir ganz anders. Bei jeder Aktion muß der Herr den Schiedsrichter belagern, meckern, maulen und sich aufspielen. Ein anderer würde öfter gelb sehen aber er hat ja einen Bonus. Und jetzt schreibt mal einer ein bisschen etwas negatives über den “ möchtegern Star “ und schon flippt er aus. Ganz schlechtes Vorbild für viele viele kleine Jungs die gerne Fußball spielen Herr Schweinsteiger.

Reply
Heiko 29. April 2011 - 10:44

Hört mir auf mit Vorbildfunktion. Wenn der Papa Fußball schaut und der Sohn daneben sitzt oder wenn der Sohn mit dem Papa im Stadion auf der Tribüne sitzt, hört er noch ganz andere Sachen, aber das interessiert niemanden. Es gibt kaum noch sachliche Berichterstattung (speziell von der Bildzeitung). Fußballverstand haben dabei nur ganz wenige. Und wer möchte, dass die heutigen kleinen Jungs, vorbildhaften Fußball sehen, dem kann ich die Bundesliga eh nicht empfehlen, da legt sich jeder hin, wenn man schräg guckt und auf der anderen Seite wird gemotzt, wenn wegen leichtem Körperkontakt nicht gepfiffen wird. Und dabei ist Schweinsteiger noch einer der Harmlosesten…

Reply
Benni 29. April 2011 - 10:53

In meinen Augen alles richtig gemacht! Vorbildfunktion! Das ist ein Totschlagargument, was noch nie gezogen hat.

Ich hab auch nicht immer das gemacht, was Fleming Povlsen gemacht hat (mein absolutes Idol früher). So ein Blödsinn!

Reply
Frittenmeister 29. April 2011 - 11:37

Ich glaube auch, dass sein Ausraster mal nötig war. Der Journalismus wird ja immer schlimmer, immer muss was schleches gesucht werden, immer braucht man Sensationen. Ob jetzt allerdings speziell der Schweini sich angegriffen fühlen muss, lasse ich jetzt mal dahingestellt, schließlich hat er in dieser Saison doch etliche schlechte Spiele abgeliefert. Aber trotzdem, Vorbildfunktion? Wer die Millionäre als Vorbilder heranzieht, macht sowieso was falsch, denn die leisten sich genug Dinger, die man sicher nicht nachmachen sollte.

Reply
Thomas 30. April 2011 - 09:29

Recht so, Sebastian. Eine Wutrede gegen schlechten Journalismus
ist erlaubt. Wer soviel schönen Fußball gespielt hat, darf sich
gegen unsachliche Berichterstattung wehren. Nicht nur im Bereich Fußball hat BILD jede Menge Kritik verdient. Wo bleibt
die VorBILDlichkeit eines solchen Massen-Mediums?

Reply

Leave a Comment

+ 47 = 55