Home ReviewBuch 1000 Fußballklubs

1000 Fußballklubs

by Frittenmeister

1000-fussballklubs

Ein Buch, viele Vereine. Ein wenig überrascht bin ich schon über dieses Buch, denn man findet dort nur Vereinswappen. Ein paar wenige Vereine werden auch noch auf einer Seite kurz vorgestellt, aber sonderlich viel informativer Inhalt ist jetzt nicht zu finden. Eigentlich könnte ich an dieser Stelle meine Buchbesprechung beenden, denn es ist ja alles gesagt, aber ganz so einfach mache ich es mir nicht. Ich blättere das Buch intensiv durch und nach mehreren hundert Seiten mit Logos komme ich zu dem Schluss, dass man schon ein absoluter Fussballfreak sein muss, um sich für die vielen Logos zu interessieren. So weit geht es bei mir anscheinend nicht und trotzdem merke ich, wie sich bei mir langsam ein Interesse für die teilweise kreativen, teilweise chaotischen Logos aus Südamerika und Asien entwickelt. Was die Grafiker für einen Stil entwickelt haben, ist schon sehr interessant und ganz anders wie bei uns. Eines aber kann man schon noch als Basis festhalten: Die Grundformen der Logos sind immer ähnlich, egal ob es ein Kreis ist, ein Wappen oder eine Raute. Irgendwas davon hat eigentlich jeder Fussballklub in seinem Logo verbaut und doch sind sie am Ende so unterschiedlich. Das aber ist für den Grafiker interessant, der sich ein Inspirationsbuch für sein Büro holen will aber für den normalen Fussballfan ist das weniger von Interesse. Der sucht mehr Informationen zu den Vereinen, vielleicht auch mal eine Erklärung zu den Logos oder auch eine Entwickung der Gestaltung der Wappen. Damit kommen wir auch schon zum Geschichtlichen Teil des Buches. Auf ein paar Seiten werden ausgewählte Vereine mit relativ oberflächlichen Informationen vorgestellt. Das ist zumindest ein Ansatz, aber es fehlt auch hier der Tiefgang. Das meiste, was hier geschrieben ist, kennt man bereits, auch wenn es ein Verein aus dem fernen Asien ist. Welche Vereine man hier genau vorgestellt hat, ist mir ein Rätsel, aber man hätte in der Auswahl sicher etwas mutiger sein können und auch unbekanntere Vereine mit ihrer Geschichte vorstellen können. Das hätte aber vermutlich das Buch gesprengt und es wäre auch ein ganz anderes Konzept geworden, weg von den Logos, die jetzt im Mittelpunkt stehen, hin zu der Vorstellung von Vereinen.

 Fazit 

Das Buch ist für Grafiker und absolute Fussballfreaks sicher sehr interesant. Einen normalen Fussballfan wie mich reißt es jetzt nicht vom Hocker und deshalb geht meine Bewertung auch nicht in Richtung Top-Buch. Sorry, mir fehlt einfach ein wenig der Mehrwert und der Zugang zu diesem Buch…

Wertung: 5/10
Seiten: 208
Erscheinungsjahr: 2016
Bezug: Amazon

61vq3hh29yl

1 comment

You may also like

1 comment

Jens 3. März 2017 - 10:54

Super Buch. Das ist doch mal ein cooles Table Book.

Also solche Bücher liegen oft beim Arzt im Wartezimmer.

Ich habe noch nie eins im Bereich Fussball gesehen. Super Sache!

Werde ich mir auf jeden Fall bald bestellen.

Viele Grüße, Jens

Reply

Leave a Comment

+ 72 = 75