Home Kultspieler Wusstet Ihr, dass…

Wusstet Ihr, dass…

by Frittenmeister

…Matthew Le Tissier ein begnadeter Fussballer war! Wusstet Ihr aber auch, dass Matthew Le Tissier vermutlich der bisher einzige Fussballer weltweit war, der sich seine Nationalmannschaft frei auswählen durfte? Ohne dass er irgendwelche verwandtschaftlichen Beziehungen bei dem jeweiligen Land haben musste. Ja, das wusstet ihr nicht, aber genau so war es und wie es dazu gekommen ist, das erkläre ich Euch jetzt mal ganz Schnell. Vorher aber schauen wir uns ein paar Tore von dem englischen Ex-Nationalspieler Matthew Le Tissier an, damit Ihr auch wisst, um wen es sich eigentlich handelt.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=FSsdfe4Z69g[/youtube]

Für den FC Southampton bestritt Le Tissier insgesamt 540 Pflichtspiele und ist dort eine lebende Legende. Nicht nur, weil er als absolut lauffauler Spieler viele Tore erzielte, sondern auch weil er seinen Lieblingsverein einfach nie verlassen wollte. Er fühlte sich rundum wohl beiden „Saints“ und das merkten schnell auf die anderen englischen Fans. Auf der ganzen Insel wurde er geliebt, trotzdem kam er nur zu 8 Länderspielen für England. Das aber tat seiner Popularität keinen Abbruch und so kam er am Ende seiner Karriere sogar zu einer Ehre, die sonst nur George Best wiederfahren hatte. Sein Gesicht schmückt seitdem die ein Flugzeug der Fluglinie „Fly Be“…

„Le God“, wie er von den Fans getauft wurde, wurde 1968 auf den Kanalinseln geboren und hier kommen wir zu seiner eigenliche kuriosen Geschichte im Lebenslauf zurück. Die Kanalinseln gehören nämlich nicht zu England, Frankreich oder sonst einer Nation gehören und ein eigener Staat sind sie auch nicht, dafür aber gehören sie zu den sogenannten „Home Nations“. Die Kanalinseln sind damit weder ein Teil des Vereinigten Königreichs noch eine Kronkolonie. Sie sind direkt als Kronbesitz der britischen Krone (englisch crown dependency) im Rahmen der Suzernität unterstellt. Dank dieses Sonderstatuses konnte sich Le Tissier zu Beginn seiner Nationalmannschaftskarriere aussuchen, für welches Land der Krone er auflaufen möchte. Zur Auswahl standen die Länder der „Home Nations – Schottland, Nordirland, Wales und eben England. Hätte er gewusst, dass Nationaltrainer Glenn Hoddle ihn trotz guter Leistungen in der Liga nicht nominierte, weil er glaubte, dass Le Tissier nicht ins Team passe, er hätte sich vermutlich anders entschieden…

Matthew le Tissier hätte sogar die Geschichte verändern können, aber wie wir heute wissen, ist es eben so gekommen wie es jetzt eben ist. England gilt als größte Elfmeterversagernation der Welt und hat dadurch schon viele Spiele und Titel vergeigt. Hätten man in der Nationalmannschaft nur öfters an Le Tissier gedacht, die Sache wäre anders gekommen, denn die Statistik sagt uns, dass es vermutlich nie einen besseren englischen Elfmeterschützen wie „Le God“ gegeben hat. Vnn 49 Versuchen  ist er nur ein einziges Mal gescheitert. Wer weiß wie die WM 1990 ausgegangen wäre, wäre ein Le Tissier zum Elfmeterduell gegen Bodo Illgner angetreten und nicht ein Chris Waddle…

Quelle: Youtube (User: ), Wikipedia, Spiegel Online

3 comments

You may also like

3 comments

fahnenmeier 21. Februar 2011 - 16:21

Nach dem ersten Tor in dem Film wollte ich schon mit Schreiben loslegen und „Kaufen Kaufen Kaufen“ schreiben. 😉 Tja, bei seinem jetzigen Alter von 42 hab ich mir das anders überlegt!

Reply
Frittenmeister 21. Februar 2011 - 16:29

Bei dem was er konnte, würde ich den heute auch noch verpflichten. Ein Schuss von ihn und das Spiel ist entschieden 😉 Sowas braucht der FCN doch eh immer….

Reply
fahnenmeier 23. Februar 2011 - 12:30

Momentan nicht … 😉

Reply

Leave a Comment

81 − 76 =