Home Kuriose Sache Kauf dir doch auch einen exklusiven Platz bei der Weltmeisterschaft!

Kauf dir doch auch einen exklusiven Platz bei der Weltmeisterschaft!

by Frittenmeister

Manchmal hört man Geschichten, die einen so skurril vorkommen, dass man sie erst mal gar nicht glauben mag. In meinen Augen ist jetzt wieder einmal so ein Fall passiert, aber glücklicherweise nicht bei uns sondern weit, weit weg. In China sollen sich Fußballer laut Medienberichten in die Nationalmannschaft eingekauft haben. Nicht deren Leistung hat bei ihrer Berufung gezählt, sondern nur ihr Geld. Für umgerechnet 20.000 Euro steht man laut der chinesischen Zeitung „Renmin Ribao“ in der chinesischen Nationalmannschaft und kann sich so bei großen Turnieren der Öffentlichkeit präsentieren. Auch die Teilnahme an einem Trainingscamp mit den anderen Nationalspielern ist möglich und kostet mit umgerechnet 10.000 Euro nur gut die Hälfte. Wie gut, dass die chinesische Nationalmannschaft es bisher noch zu keiner Weltmeisterschaft geschafft hat, es will doch niemand ein paar eingekaufte Spieler sehen.

Aber ich muss natürlich über diese Geschichte schon auch wieder irgendwie lachen. Eigentlich ist das ja alles modern und hipp. Man kann doch inzwischen bei diversen Eventagenturen alles mögliches als „Erlebnis“ kaufen, egal ob es ein Aufenthalt im Weltall ist, einen Düsenjetflug oder ein paar Runden in einem Formel 1 Auto. Wieso soll man sich nicht auch eine Teilnahme an einer WM kaufen können?

<<< Wenn ich mir das nur so vorstelle, ich neben Jogi Löw in der Kabine, höre mir genüsslich seine Mannschaftsaufstellung an und reiche ihm dann kurz vor Schluss noch schnell ein paar Scheinchen rüber und schwups bin ich sogar noch in die erste 11 für das erste deutsche WM-Spiel in Südafrika gerutscht. Bei den Australiern spielen einige eingekaufte Millionäre mit, die vom Fussball genauso viel verstehen wie ich. Den Ball stoppen können sie alle, aber ein Spiel kommt mit uns natürlich nicht zustande. Aber was solls, ich hab mir meinen Traum erfüllt und bin bei einer WM, wo die Besten der Besten mitspielen. >>>

Tja, und spätestens hier ist mein Traum zerplatzt, nicht nur weil ich sowieso nicht das nötige Kleingeld dafür hätte, sondern auch weil so etwas ein kompletter Schwachsinn ist! So ein Käse kann nicht funktionieren und darf er auch nicht! Wenn ich mitbekomme, dass in der Nationalmannschaft nicht mehr die Besten spielen, sondern nur noch die Reichsten, dann Gute Nacht! Dann geh ich nicht mehr ins Stadion oder schalte den Fernseher ein, dann hab ich während der WM bald besseres zu tun, nämlich mit Meinesgleichen im Park gegen die Lederkugel treten. Nun ja, Gott sei Dank ist dieser spezielle „Eventtourismus“ bei uns nicht möglich…

DSC_7248

Creative Commons License photo credit: peruisay

4 comments

You may also like

4 comments

Marvin vom VfL Wolfsburg Blog 28. Januar 2010 - 15:33

Unglaublich die Chinesen 😉

bei uns dürfte sich das aber als etwas schwieriger gestalten, ein Glück!

Reply
Trainer Baade 28. Januar 2010 - 18:49

Auch wenn es eigentlich ein Hammer ist, überrascht es mich nicht besonders. So wird es auch mit dem Fußball in China nie was werden, denn natürlich zerstört man so das Image und das Interesse der Nachkommenden am Fußball. Dann eben Basketball, Schwimmen, Tennis oder Tischtennis.

Kleine Korrektur: 2002 spielte China die WM 2002, schied aber mit 0:9 Toren und 0 Punkten in der Vorrundengruppe C aus.

Reply
Frittenmeister 28. Januar 2010 - 22:41

Na das passt doch perfekt ins Bild, für die WM qualifiziert und dann aber ganz und gar nichts zerrissen!

Ob es im Basketball, Schwimmen oder Tennis in China wirklich anders gehandbabt wird als im Fussball, glaube ich nicht wirklich. Das sieht mir eher nach einem prinzipiellen Problem in dem Land aus…

Reply
Bayern Trikot 30. Januar 2010 - 15:50

Oh mann, wo bleibt da der Sportsgeist…

Reply

Leave a Comment

98 − = 89