Home int. Meisterschaften England bleibt sich treu und schafft trotzdem einen neuen Europarekord

England bleibt sich treu und schafft trotzdem einen neuen Europarekord

by Frittenmeister

England bleibt sich und der Tradition treu. Wieder haben sie auf internationaler Ebene ein wichtiges Elfmeterschießen verloren. Die U21 von England musste im Halbfinale der U21-Europameisterschaft gegen die Niederlande antreten. Nach 120 Minuten stand es unentschieden, also muss das von den Engländern ach so ungeliebte Elfmeterschießen entscheiden. Und man traute seinen Augen nicht, die Engländer hielten gut mit. Sage und schreibe 32 Elfmeter mussten insgesamt geschossen werden, bis die Niederlage der Inselkicker feststand. 12:13 stand es am Ende für Holland…

Nachdem wir ein wenig recherchiert haben, sieht es so aus, als ist die der neue Europarekord für Elfmeterschießen. Nicht schlecht, wie lange habt Ihr da nur trainiert, um so gut beim Elfmeterschießen mithalten zu können 😉 An den Weltrekord kam das Elfmeterschießen allerdings nicht heran, der liegt nämlich bei einem 20:19, der vor einigen Jahren in Argentinien beim Spiel Argentinos Juniors gegen Club Avellada aufgestellt wurde.

ACh ja, ein Altbekannter war, wenn auch nur indirekt, wieder beteilitgt: Stuart Pearce. Derzeit ist der gute Stuart U21-Nationaltrainer von England, bekannt ist er uns allen aber wegen seines gnadenlosen Fehlschusses bei der WM 1990 im Viertelfinalspiel gegen uns! Da beschloss er nämlich, den Ball beim Elmeterschießen einfach aufs Tor zu hämmern, übersah aber zu seinem Pech Bodo Illgner. Und unser damaliger Nationaltorwart konnte sich nicht mehr in Luft auflösen und hielt den Ball! Und von da an gewann England für lange Zeit kein Elfmeterschießen mehr….

Quelle: Süddeutsche Zeitung

0 comment

You may also like

Leave a Comment

84 + = 85