Home int. Meisterschaften EM 2012 in Deutschland & Polen?

EM 2012 in Deutschland & Polen?

by Frittenmeister

Während wir alle uns auf die WM 2010 in Südafrika freuen, gehen im Hintergrund die Diskussionen und die Planungen zur nächsten Europameisterschaft weiter. Diese soll am 09.Juni 2012 in Polen und der Ukraine eröffnet werden, nur ob es auch dazu kommen wird, wird angesichts der Aussagen von UEFA-Präsident Michel Platini immer weiter in Frage gestellt. Es ist nicht das erste mal, dass ein ranghoher Funktionär der UEFA den Gastgeberländern Unfähigkeit bei den Vorbereitungen des Turniers vorwirft, aber diesesmal scheint man mit der Geduld am Ende zu sein und hier so etwas wie das letzte Ultimatum stellen zu wollen.

Wir können keine Zeit mehr verlieren. Die Ukraine hat zwei Monate Zeit, deutliche Fortschritte zu zeigen. (Michel Platini, Präsident der UEFA, ist nach der Begutachtung der Vorbereitungen zur EM 2012 besorgt)

Nach einer Inspektionsreise durch Polen und der Ukraine steht für Michel Platini fest, dass die Ukrainer derzeit massive Probleme beim Bau der Stadien und der Infrastruktur haben. Die Wirtschaftskrise, ein drohender Staatsbankrott der Ukraine, ein sehr langer und harter Winter und politische Streitereien um die Bautätigkeit haben viele Stadion- und Infrastrukturprojekte um mehr als 5 Monte im eng gesteckten Zeitplan zurückgeworfen. Platini und auch andere Funktionäre befürchten, dass die Ukraine nicht mehr rechtzeitig zum Turnierstart mit allen Baumaßnahmen fertig werden wird und deshalb setzen sie jetzt die ehemalige Sowjetrepublik massiv unter Druck.

Es gibt keinen Plan B und auch keinen Plan C. Präsident Janukowitsch hat mir garantiert, dass die Arbeiten gemacht und rechtzeitig fertig werden. (Michel Platini, Präsident der UEFA, ist zuversichtlich)

Bei einem Ausfall der Ukrainie kann der zweite Gastgeber, Polen, das Turnier aber auch nicht alleine stemmen. Dazu fehlt es an weiteren modernen Stadien und auch an manchen Stellen auch an der Infrastrukur, aber das ist unter vorgehaltener Hand für die UEFA überhaupt kein Problem, denn es gibt ja noch einen Nachbar Polens, der ohne große Probleme (teilweise) für die Ukraine schnell mal einspringen könnte.

Deutschland stehe als zweiter Ausrichter neben Polen bereit. (Michel Platini, UEFA-Präsident, wird in ukrainischen Zeitungen mit diesem Spruch zitiert)

In ukrainischen Zeitungen wird von Michel Platini derzeit ein Zitat gehandelt, dass das Turnier auch in Polen und Deutschland stattfinden könne.und dass er bei weiteren Problemen gewillt sei, der Ukraine das Turnier noch kurzfristig zu entziehen. In Deutschland weiß man von den angeblichen Plänen von Michel Platini und der UEFA zwar nichts, jedoch scheint es kein Problem zu sein, kurzfristig bei der Europameisterschaft als Ausrichter mitzumachen. Die Stadien sind seit der WM 2006 in einem topmodernen Zustand, die Infrastruktur ist hierzulande sowieso sehr gut ausgebaut und das bisschen Organisation erledigt ein Land, das für Organisation und Logistik bekannt ist, doch mit links. Schon im Jahr 2008 gab es in England erste Medienberichte darüber, dass die UEFA konkrete Pläne in der Schublade hat, die Stadien in Berlin und in Leipzig als (zusätzliche) Spielstätten für die EM 2012 vorzuschlagen. In Polen wären dann Warschau, Danzig, Posen und Breslau die Spielorten, in der Ukraine weiß man es noch nicht so genau. Hier sind eigentlich Donezk, Charkow, Lwiw und Kiew geplant, es könnten jedoch zwei Spielorte gestrichen werden und nach Deutschland verlegt werden. Die deutschen Spielorten in Berlin und Leipzig wurden von der UEFA auch deshalb auserkoren, da sie sehr nah zu den anderen Spielstätten in Polen liegen würden. So wäre dann sichergestellt, dass das Turnier zumindest geographisch nicht komplett auseinandergerissen werden würde. Nach diesem Alternativplan würden dann für das Turnier acht Spielstätten zur Verfügung stehen. Sollte es dann wirklich so weit kommen, wäre das dann ein absolutes Novum. Ein Europameisterschaftsturnier in gleichzeitig drei Ländern hat es noch nie gegeben und wird es vermutlich auch später nie wieder geben.

Die EM 2012 ist das wichtigste Projekt der Ukraine seit ihrer Unabhängigkeit vor 19 Jahren. Wenn wir das nicht hinbekommen, blamieren wir uns in aller Öffentlichkeit. (Alexander Jaroslawski, Besitzer des ukrainischen Fußball-Vereins Metallist Charkow)

So weit soll es aber nicht kommen. Die Ukraine will jetzt alles daran setzen, die Verzögerungen wieder aufzuholen. Vor allem viele einflußreiche Unternehmer wollen sich mit der Austragung des Europameisterschaftsturniers nicht blamieren. Das Turnier muss auf jeden Fall komplett in der Ukraine ausgetragen werden und dafür muss nun alles Mögliche und Unmögliche getan werden.

Aber auch für die UEFA wäre es extrem wichtig, dass die 14. Fußball-Europameisterschaft wie geplant stattfinden kann, denn sie würde viel Ansehen, Einfluß und Geld verlieren. Schon bei der Vergabe der EM 2012 gab es massiv Kritik von Mitbewerbern, dass Polen und die Ukraine nicht in der Lage wären, das Turnier auszurichten. Vor allem die Italiener sind bis heute noch massiv gekränkt, dass sie das Turnier nicht bekommen haben. Allerdings habe ich bei der derzeitigen Situation im italienischen Fussball, bei den politischen Machtgeplänkel und bei den hohen Schulden in Italien auch so ein Gefühl, als wäre es dort nicht anders gelaufen…

3 comments

You may also like

3 comments

fahnenmeier 12. April 2010 - 13:22

Immer her damit! 😉 Dann hätte ich noch den Vorschlag als Gegenleistung die kompletten Kompensationszahlungen an die „Ostblockländer“ einzustellen. Frau Merkel … Sie sind am Zug!

Reply
EM 2012: Probleme bei Fuball-Stadien in der Ukraine - Deutschland als Notlsung 10. Mai 2010 - 15:17

[…] Polens vielleicht in Deutschland stattfinden, so UEFA-Präsident Michel Platini. Das berichtete Soccer Warriors schon im April, doch erst vor wenigen Stunden wurde dies nochmals bestätigt. Man hoffe […]

Reply
Lydia 11. November 2011 - 14:19

Tja…was da abläuft….Geld wird rum- und raußgeschmissen. Egal in welchem Land auch immer… da werden neue Stadien gebaut, groß und noch größer…soll das tollste und schönste werden??!! Für ein paar Tage Fußball!? Und was läuft im Hinterfeld ab!! Lest mal bitte: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/wolf-sorgenfrey/fuer-fussball-em-und-euro-song-contest-osteuropa-quaelt-und-verbrennt-hunde-in-mobil-krematorien.html
Habe eben im Mittagsmagazin erfahren, dass H. W. Jaroslawski (soll Milliadär sein) von sich aus finanziell eingreift. Ist ja schön und gut….
Wenn er sooo viel Geld für den Bau , für Flughäfen u. dgl. ausgibt…hm….wenn er diese EM finanziell unterstützt…wäre es für ihn doch sicher auch eine Kleinigkeit – etwas für die Tiere zu tun. Kastration, Patenschaften, Tierheime…..Wäre eine schöne und sinnvolle Handlung. Danke

Reply

Leave a Comment

7 + 3 =