Home Kuriose Sache Die Wettleidenschaft des Mick Tunnicliffe

Die Wettleidenschaft des Mick Tunnicliffe

by Frittenmeister

Dass die Engländer gerne um Geld wetten ist bekannt. Dass ihre Wettleidenschaft sie auch auf doch sehr ungewöhnliche Sachen wetten lässt, auch. Mick Tunnicliffe hat jetzt aber mit einer gewonnenen Langzeitwette den Vogel abgeschossen, denn er hat vor über 10 Jahren darauf gewettet, dass sein Sohn eines Tages für Manchester United in der Premier League spielen wird. Ganze £100 hat er auf das Profidebüt von Sohn Ryan Tunnicliffe gesetzt und als er im Spiel gegen Newcastle in der 77. Spielminute eingewechselt wurde, freute er sich sicherlich doppelt. Zum einen weil er jetzt stolzer Daddy eines Fussballprofis ist und zum anderen weil er auf einen Schlag um £10.000 reicher geworden ist.

Aber das ist noch nicht alles! Mick Tunnicliffe war damals schon so klug, gleich noch eine zweite Wette abzuschließen. Sollte der Sohnemann eines Tages für die  englische Nationalmannschaft spielen, dann kassiert Mick noch einmal £35.000 und angesichts etlicher Spiele in den englischen Jugendnationalmannschaften scheint auch der Erfolg dieser Wette nur eine Frage der Zeit…

0 comment

You may also like

Leave a Comment

1 + 7 =