Home Nachgetreten! Die neuen Verbote in Italien

Die neuen Verbote in Italien

by Frittenmeister

Nach der großen Gewalt im italienischen Fussball haben die Politiker dort endlich Konsequenzen beschlossen. Ab Ende des Monats sind laut dem italienische Innenministerium in den italiensichen Stadien folgende Sachen verboten:

  • große Spruchbänder
  • Fahnen
  • Lautsprecher
  • Trommeln
  • Sirenen
  • Transparente, die größer als 1 1/2 Meter sind

Grundsätzlich muss nun für viele Fanaktionen eine Genehmigung der Polizei eingeholt werden. Außerdem sind nur noch Fanschals mit den Farben der eigenen Lieblingsmannschaft zugelassen. Zusätzlich zu diesen Verboten wurde beschlossen, das italienische Strafsystem auszubauen. Ab jetzt können Ultras, die rassistische oder nationalistische Symbole zeigen, rechtlich verfolgt werden können. Und wenn ein Ultra sogar einen Polizisten verletzt, dann drohen ihm Haftstrafen von bis zu 18 Jahren.

Auch der Ticketverkauf wurde eingeschränkt. Jeder Fan darf ab jetzt nur noch 4 Eintrittskarten anstatt wie bisher 10 kaufen. Ich schätze mal, dass die Besucherzahlen in den sowieso nur halb gefüllten Stadien durch diese Maßnahmen weiter zurückgehen werden. Andererseits kann es so auch nicht mehr weitergehen. Der italienische Fussball bringt sich gerade selbst um, jetzt ist die Politik gefordert, zu Retten was noch zu Retten ist. Ob das mit diesen Maßnahmen gelingt, bleibt spannend…

Quelle: www.n-tv.de

0 comment

You may also like

Leave a Comment

+ 48 = 50