Home Kuriose Sache Die FIFA hat auch einen Sinn und Zweck

Die FIFA hat auch einen Sinn und Zweck

by Frittenmeister

Ich muss es hier zugeben, ich habe aus lauter Langeweile ein wenig in den offiziellen Statuten der FIFA geblättert. Weit gekommen bin ich nicht gerade, denn schon auf Seite 8 erklärt die FIFA ihren Sinn und Zweck. Für mich ist das natürlich ein Grund, inne zu halten und mir genau zu überlegen ob meine ach so „hohe“ Meinung des Fussball-Weltverbandes wirklich richtig ist. In meinen Augen ist die FIFA ja nur eine Ansammlung von Funktionären, Ex-Politikern und machtgeilen Baulöwen, die in ihrer Freizeit ein paar neue Fussballgesetze erfinden. Aber nein, laut den hauseigenen FIFA-Statuten ist das ganz und gar nicht so…

Der Zweck der FIFA ist:

  1. den Fussball fortlaufend zu verbessern und weltweit zu verbreiten, wobei der völkerverbindende, erzieherische, kulturelle und humanitäre Stellenwert des Fussballs berücksichtigt werden soll, und zwar im Einzelnen durch die Förderung des Fussballs durch Jugend- und Entwicklungsprogramme;
  2. das Organisieren eigener internationaler Wettbewerbe;
  3. das Festlegen von Regeln und Bestimmungen sowie die Sicherstellung ihrer Durchsetzung;
  4. die Kontrolle des Association Football in all seinen Formen, indem alle notwendigen Massnahmen ergriffen werden, die die Verletzung der Statuten, Reglemente und Entscheide der FIFA sowie der Spielregeln verhindern;
  5. zu verhindern, dass Methoden oder Praktiken vorkommen, die die Integrität der Spiele oder Wettbewerbe gefährden oder zu Missbräuchen des Association Football führen könnten.

(aus den FIFA-Statuten)

Ok, hohe Ansprüche kann ich hier rauslesen, andererseits sollte das eigentlich ganz normal sein. Also liebe FIFA, mal sehen, wie lange alles in geordneten Bahnen läuft und wann ihr wieder mal negative Schlagzeilen macht. Ich bin gespannt und wenn es so weit ist, dann verweise ich ganz lapidar auf eure Statuten…

0 comment

You may also like

Leave a Comment

60 − = 51