Home Fussball ist u. Leben Arnd Zeigler im Interview

Arnd Zeigler im Interview

by Frittenmeister

Arnd Zeigler ist uns ja als Autor bestens bekannt, wer hat nicht seine „Zeiglers wunderbare Welt des Fussballs“ gelesen…Jetzt steht er bei Planet Interview Rede und Antwort, nett wie wir sind haben wir uns schnell breitschlagen lassen, hier auf das komplette Interview hinzuweisen! Echt ein schönes Interview, das dort entstanden ist, also surft dort mal vorbei und lest euch „Arnd´s wunderbare eigene Welt“ www.planet-interview.de durch!

Wenn Ihr den Arnd Zeigler noch nicht kennt, dann lest hier im Artikel mal weiter, wir stellen Ihn kurz für Euch vor!

Arnd Zeigler ist Moderator bei Radio Bremen 4 und Stadionsprecher beim SV Werder Bremen. Im Gespräch mit dem Online-Dienst Planet Interview äußert er sich ausführlich über Thomas Schaaf, die wachsende Kommerzialisierung des Fußballs und warum eher Bayern als Schalke Deutscher Meister werden sollte.

Arnd Zeigler über Werder-Trainer Thomas Schaaf:

„Ich glaube, es hat noch nie so gepasst, wie mit Thomas Schaaf. Man hat das Gefühl, dass der hierher gehört, den Verein verkörpert und nirgendwo anders arbeiten sollte.“

Arnd Zeigler über die wachsende Kommerzialisierung:

„Sicher ist es nicht leicht, das richtige Maß zwischen der Ware Fußball und einer ausreichend empfangbaren Menge zu finden. Im Moment kann man aber montags zweite Liga gucken, dienstags und mittwochs Champions-League, donnerstags UEFA-Cup und Freitag ist wieder Bundesliga. Im Prinzip gibt es kaum noch fußballfreie Tage“

Arnd Zeigler zur „Meisterfrage“:

„Ich begegne Bayern zwar nicht mit übermäßig viel Sympathie. Aber im Vergleich zu Schalke denke ich, dass die Bayern sich ihren Status über Jahrzehnte selbst erarbeitet haben. Es behagt mir zwar nicht, aber die Bayern haben es sich im wahrsten Sinne des Wortes verdient, während ich bei Schalke das Gefühl habe, dass der Erfolg erzwungen werden soll“

So jetzt seid Ihr bestens informiert, wenn Ihr jetzt Interesse an dem Interview mit Arnd Zeigler habt, dann gehts hier weiter: www.planet-interview.de

0 comment

You may also like

Leave a Comment

57 − = 51