Home Regelkunde Paradinha

Paradinha

by Frittenmeister

Nein, Paradinha ist kein brasilianischer neuer Wunderspieler! Das ist auch kein Künstlername für einen Torwart (Paradinha => Parade), sondern so bezeichnen die Brasilianer eine extrem verzögerte Elfmeterausführung, die schon 1970 von Pele erfunden wurde. Vor allem Alan Bahia von Athletico Paranaense hat diese Technik perfektioniert. Er läuft kraftvoll zum Elfmeterpunkt an, täuscht einen Schuss ins linke Eck vor, stoppt dann abrupt ab und schaut wohin der Torwart springt. Erst wenn dieser sich für eine Ecke entschieden hat, schiebt er den Ball genau in die andere.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=OlvB-bG_gvA[/youtube]

Höchstumstritten ist das ganze in Brasilien und bei uns wurde das vor einigen Jahren sogar noch von den Schiedsrichtern bestraft. Doch wie ist das heute? Was sagt das Regelwerk dazu? Fifa-Regel 14 ist hier zutreffend und dort wird jedem Schützen eine  gewisse Freiheit für die Ausführung eingeräumt.

Finten bei der Ausführung eines Strafstosses gehören zum Fussball. Ist der Schiedsrichter jedoch der Ansicht, dass die Finte eine Unsportlichkeit darstellt, wird der betreffende Spieler verwarnt. (Auszug aus der Fifa-Regel 14)

Es gilt also wieder einmal das gute als Fussballrecht: Solange der Schiri nicht pfeift, ist es legal und erlaubt…

Quelle: www.tagesanzeiger.ch

0 comment

You may also like

Leave a Comment

− 1 = 8