Home Kultspieler Jens Lehmann wird Schauspieler

Jens Lehmann wird Schauspieler

by Frittenmeister

Jens Lehmann arbeit an seiner 2. Karriere. Irgendetwas muss er ja nach seiner Fussballerzeit auch tun und mit seinen 39 Jahren wird er nicht mehr ewig spielen können. Aber dass er wie ein sein ehemaliger Konkurrent Oliver Kahn Ambitionen auf einen Managerposten zeigt, ist mir bisher noch nicht bekannt. Dafür aber bin ich über die Nachricht gestolpert, dass der gute Jens sich jetzt mal als Schauspieler versucht. In der Bundesliga-Sommerpause wird er dafür extra nach Südafrika reisen und dort eine Nebenrolle im Film „Themba“ spielen. Er soll der Person eines Talentscouts Leben einhauchen und einem jungen Südafrikaner den Weg in die Nationalmannschaft ebnen. Es soll ein Fussballfilm nach einer Geschichte von Schriftstellers Lutz van Dijk werden, was im Vorfeld der nächsten Weltmeisterschaft ist das auch nichts besonderes, auch nicht dass der Film im Gastgeberland spielt und versucht einen Spagat vom Elendsviertel bis zum glanzvollen WM-Turnier zu machen. Ob er das allerdings schaffen wird, steht noch in den Sternen, denn sonderlich viel ist noch nicht bekannt über den Film, nur dass noch vor der WM 2010 (11. Juni bis 11. Juli 2010) Kinopremiere sein soll.

Der Film ist eine deutsch-südafrikanische Produktion und erzählt die Geschichte eines kleinen fußballbegeisterten Jungen, der in einem Elendsviertel in Südafrika lebt. Jens Lehmann wird die Rolle eines Talent-Scouts spielen, der den Jungen an die Hand nimmt und bis in die Nationalmannschaft führt. (aus der Gala)

Für Jens Lehmann ist das der erste bewußte Ausflug in die Filmwelt. Er war zwar auch mit dem Sönke Wortmann Film „Deutschland – Ein Sommermärchen“ in Deutschland auf den Kinoleinwänden zu sehen, dort aber primär als Person in einem Dokumentarfilm und nicht als Schauspieler. Der große Star wurde er trotzdem, vor allem wegen seiner Zettel-Aktion im WM-Halbinfale gegen Argentinien…

2 comments

You may also like

2 comments

Barbara 12. Mai 2009 - 22:21

Ich finde es immer sehr intressant, wenn man von unseren Profisportlern dann erfährt welche Talente denn eigentlich noch so in ihnen steckt (Falls sie das auch wirklich tun – Aber man wird es schon sehn ;-))

Bin auf jeden Fall mal gespannt auf den Film.

Reply
Heiko 2. März 2010 - 19:53

Ich hab das Buch gelesen und das ist wirklich genial
weiss jemand wann die Premiere ist?
lg Heiko

Reply

Leave a Comment

54 + = 62