Home Kuriose Sache Ein Flashmob für Franck Ribery

Ein Flashmob für Franck Ribery

by Frittenmeister

Heute nachmittag um 15 Uhr wird es sich entscheiden, ob Franck Ribery im Champions League Finale für den FC Bayern München auflaufen darf. Nach seiner roten Karte im Halbfinalhinspiel gegen Olympique Lyon wurde er von der UEFA für das 3 Spiele gesperrt und verpasst damit das Finale. Die Bayern, allen voran in Person von Karl-Heinz Rummenigge sind aber in Berufung gegangen und wollen das Urteil geändert sehen. Im Finale, so fordern sie, soll er auflaufen dürfen. Auch die Fans von Franck Ribery wollen ihn spielen sehen und deswegen haben sie beschlossen einen Internet-Flashmob zu organisieren. Die beiden Facebook-Gruppen FC Bayern München! Wir holen 2010 das Triple und FREE RIBERY haben alle ihre Mitglieder aufgerufen, auf die Facebook-Seite der UEFA zu gehen und dort das Logo „Amnesty Ribery“ zuu platzieren. Damit wollen sie den Druck auf die FIFA erhöhen…

amnesty-ribery

Wenn ihr euch an der Aktion auch beteiligen wollt,  bitte hier ist das Logo und hier ist der Link zur UEFA-Facebookseite: www.facebook.com/pages/UEFA/61121663107

2 comments

You may also like

2 comments

Grün Weiss 5. Mai 2010 - 16:55

aus der sicht eines schiedsrichters ist das eine rote karte und im fernsehen auch und die absicht ist schon erkennbar also auch die drei spiele

Reply
Sport Guider 5. Mai 2010 - 18:00

Also das ist weder Rot noch Absicht! Gelb-Rot wäre ok gewesen. Wenn man sich das in der Zeitlupe anschaut, sieht es eh immer schlimmer aus, als es ist. Und Absicht kann es nicht gewesen sein, er dreht sich ja noch weg und kann damit gar nicht sehen, ob und wo er den Gegner trifft…

Reply

Leave a Comment

+ 13 = 15